Ueberraschungssieg der Pikes gegen Bellinzona
Eishockey

Ueberraschungssieg der Pikes gegen Bellinzona

Die Pikes EHC Oberthurgau zeigen im Heimspiel gegen die GDT Bellinzona die bisher wohl beste Saisonleistung und bezwingen den Angstgegner aus dem Tessin mit 4:1 Toren (1:0-2:0-1:1). Hauptgründe für diesen Exploit waren eine geschlossene, kämpferische Topleistung, ein an diesem Abend überragender Goalie Chr. Harder, eine für einmal sehr effiziente Chancenverwertung sowie natürlich auch das vielzitierte Quentchen Glück.

Es entwickelte sich von Anbeginn weg ein sehr offenes Spiel, in welchem aber -zumindest optisch- die Tessiner zunächst etwas überlegener wirkten und auch immer wieder gefährliche Situationen vor dem Pikes-Gehäuse heraufbeschworen. Entgegen diesem Trend erzielte Laubacher (4.) den Führungstreffer für die Pikes. Mit diesem 1:0 ging es in die erste Drittelspause.

Auch im Mitteldrittel drängten die Tessiner weiterhin auf den Ausgleich, aber die Pikes hielten mit allem, was sie hatten dagegen. In für die Hechte ungewohnter Effizienz schlugen dann Karrer (27.) und Th. Odermatt (29.) zu und so lagen die Hausherren bei Drittelsende plötzlich mit 3:0 in Front.

Die routinierten Tessiner liessen sich dadurch noch nicht beirren und intensivierten ihre Angriffswellen, welche aber von der aufopfernd kämpfenden Pikes-Defensive oder spätestens von Goalie Chr. Harder zunichte gemacht wurden. Als dann Th. Odermatt (49.) mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 für die Hechte erhöhte, schien der Elan der Tessiner gebrochen. Das Tor, welches Franco (51.) für die GDT Bellinzona dann doch noch erzielte, bedeutete zugleich das verdiente 4:1-Schlussresultat für die Pikes.

Match-Telegramm

Pikes EHC Oberthurgau : GDT Bellinzona 4 : 1 (1:0-2:0-1:1)

EZO Romanshorn  -  75 Zuschauer  -  SR Rüegg (Bächinger, Gubser)

Tore: 4. Laubacher (Germann, Salamin) 1:0. 27. Karrer (Th. Odermatt, Ungemach) 2:0. 29. Th. Odermatt (Ungemach, Rohner) 3:0. 49. Th. Odermatt (M. Odermatt, Forster) 4:0. 51. Franco 4:1.

Strafen:  3-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 3-mal 2 Minuten gegen Bellinzona.

Pikes: Chr. Harder, (Mark), Huber, L. Harder, Stäheli, Forster, Stadler, Karrer, Germann, Noser, Laubacher, Ungemach, Rohner, M. Odermatt, N. Odermatt, Salamin, Th. Odermatt, Coach: Strasser

Bellinzona: Canepa, (Dux), Rosselli, Fratessa, Franzoni, Biasca, Pinana, Meroni, Bianchi, Juri, Spinedi, Rigo, Lakhmatov, Guidotti, Leoni, Pedrani, Pezzali, Franco, Coach: Pini