SV Fides feiert in Arbon einen Kantersieg!
Handball

SV Fides feiert in Arbon einen Kantersieg!

Nach der Derbyniederlage im letzten Spiel gegen Gossau, wollte der SV Fides im Spiel vom vergangenen Samstag eine Reaktion zeigen und auch für die vergangen Spielen gegen HC Arbon in der vergangenen Saison. Dies gelingt dem SV Fides tadellos. HC Arbon war an diesem Abend - bedingt durch grosse Personalsorgen, verletzten und kranken Spielern sowie Spielern in Quarantäne - mit einem dezimierten Kader aufgestellt. Eine sehr gute, solide Mannschaftsleistung bringt den nie gefährdeten den 28:12 (7:15) Auswärtssieg.

Von Beginn weg war SV Fides hellwach und ging durch Tore von Julian Schlachter und Elias Müller schnell mit 2:0 in Führung. HC Arbon erzielte nach drei Minuten den ersten Treffer und erzielte gleich 3 in Serie. Damit übernahm HC Arbon die Führung. Mit fünf Toren in Serie nahm SV Fides jedoch schnell wieder das Heft in die Hand zum Spielstand von 3:7. Im Tor machte mehrheitlich Torhüter Schmid dicht. Nach einer Viertelstunde konnte Alex Usik bereits junge Kräfte ins Spiel bringen wie Nico Stacher und Nico Alpiger, um Bence Stàb eine Verschnaufpause zu gönnen und ihn etwas zu schonen. Die beiden jungen Stacher und Alpiger belohnten auch gleich das Vertrauen des Trainers mit Toren. Die Halbzeit erfolgte beim Stand von 7:15.

Auch in der 2. Halbzeit liess der SV Fides keinen Zweifel über den Spielausgang der Partie aufkommen. Im Tor machte Philipp Jochum weiter, wo sein Positionskollege Raphael Schmid aufgehört hat und brillierte mit unzähligen Paraden. Von der 32. Minute bis zur 43. Minute brachten die Arboner Hausherren keinen einzigen Treffer zustande, während SV Fides sechs Mal ins Netz traf und das Score auf 9:22 hochschraubte. In den Schlusszehnminuten liess SV Fides mit dem Tempo etwas nach und HC Arbon konnte ein wenig Resultat-Kosmetik betreiben. Am Ende konnte der SV Fides auswärts ein Kantersieg mit 12:28 feiern. Alle Feldspieler, ausser Alex Usik, dem Spieltrainer, der nur in der Deckung eingesetzt wurde, konnten sich in die Torschützenliste eintragen lassen.

Patrick Michalczak zeigt sich nach dem Spiel zufrieden. Er betonte, dass auch Spieler viel Spielzeit erhielten, welche in den vergangenen Spielen hinten anstehen mussten; sie dankten die Chancen auch mit Toren . Er wies erklärte ebenfalls: «Wir dürfen weiterhin nicht abheben und müssen bodenständig bleiben. Wir haben noch nichts erreicht; wir müssen Gas geben und weiterhin an unserem Spielkonzept festhalten.»

Am kommenden Wochenende steht ein weiteres Auswärtsspiel gegen TV Appenzell auf dem Programm.

Telegramm

HC Arbon vs. SV Fides St. Gallen 12:28 (7:15)

Sporthalle Arbon – 60 Zuschauer – Dilber / Schneider

Strafen: 3 mal 2 Minuten gegen Arbon; 3 mal 2 Minuten gegen Fides

Arbon: Appert (3 Paraden), Diethelm (5 Paraden); Dollinger (1), Egger, Eugster, Lengweiler, Midea (2), N. Müller (3), Raschle, X. Scherrer (4/1), Teesink (2/1), Yildrim

SV Fides: J. Schmid (6 Paraden), Jochum (12 Paraden); Alpiger (3/1), Baumgartner (3/2), Müller (4), Schlachter (2), J. Schmid (2), V. Schmid (1), Stacher (3/3), Stàb (5), Usik, Wetzel (2), Wick (2)

Bemerkungen: SV Fides ohne Berger (auf Bank); Cox, Peyer Ryser und Schaltegger (abwesend)