SG Fides / Otmar feiert Derbysieg gegen Fortitudo Gossau 2
Handball

SG Fides / Otmar feiert Derbysieg gegen Fortitudo Gossau 2

Vor vollen Rängen gewinnt die SG Fides Otmar das Derby gegen TSV Fortitudo Gossau 2 erneut mit einem Tor: 25:24 (14:12).

Die beiden Teams hatten beim Start ins Derby etwas Mühe. Zuerst tasteten sich die beiden Kontrahenten ab. Auf Seiten des Heimteams merkte man, dass Tim Dittert fehlte. Er weilte mit dem Junioren-Nationalteam Österreichs in einem Traingscamp. Gian Tarneller musste in die Bresche springen und vertrat Dittert gut. Konrad Wurst konnte nach über dreieinhalb Minuten mittels Penalty zum 1 zu 1 ausgleichen. Die Fidesler kamen immer besser in Fahrt und konnten sich mit einem 5:0 Lauf in Serie mit 5:1 absetzten. Nach 10 Minuten sah sich Gossaus Trainer, Raphael Kramer, bereits gezwungen, ein Timeout zu nehmen. Das Spiel war nun war nun ausgeglichen und Fortitudo holte auf. In der 23. Minute schafften die Gossauer den Anschlusstreffer zum 10:9. 3 Minuten später schaffte das Gästeteam den Ausgleich. Nun war das Derby so richtig laciert. Im Gegenzug brachte Bence

Stáb wieder das Heimteam in Führung und Konrad Wurst doppelte nach zum 13:11. Die Seiten wurden beim Stand von 14:12 gewechselt.

In der 2. Halbzeit war es erneut wieder ein hart umkämpftes Spiel. Das Heimteam konnte die Führung halten. Ramon Schaltegger im Tor der St. Galler zeigte schöne Paraden. Es pendelte sich eine 3 Tore Führung ein. Die SG Fides Otmar spielte ab der 47. Minute während 6 Minuten in Überzahl und hätte die Vorentscheidung herbeiführen können. Am Ende wurde es nochmals so spannend, dass Gossau einen Punkt hätte entführen können, dies aber nicht nutzte. So jubelte die SG Fides Otmar über den 25:24 Heimsieg. Bence Stáb und Gian Tarneller waren mit 5 Toren die erfolgreichsten Schützen.

Kurz nach Schlusspfiff fragten wir Gian Tarneller, wie sich der Derbysieg anfühlt: «Am Anfang war die Partie schwierig mit ein paar Fehlwürfen. Danach lief es besser und wir konnten mit einer zwei Tore Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit lief es besser und wir konnten die geforderte Leistung abrufen und die Partie mit einem Tor für uns entscheiden. Es ist immer schön, wenn man im Derby mit einem Tor gewinnen kann. So wie wir es auch im Hinspiel gemacht haben, sind wir glücklich, nun auch im Rückspiel gewinnen zu können. Es war eine tolle Stimmung in der Halle».

Nun hat SG Fides Otmar eine Woche Zeit, um sich aufs schwierige Auswärtsspiel im Zürcher Oberland bei den Red Dragons Uster vorzubereiten.

Telegramm

SG Fides / Otmar St. Gallen vs.  TSV Fortitudo Gossau 2 25:24 (14:12)

Athletikzentrum – 150 Zuschauer - Falleger / Leu

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Fides; 7mal 2 Minuten (inkl. Disqualifikation 47. Mauchle) gegen Gossau;

Fides: Jochum (1 Tor) + (5 Paraden) Schaltegger (7 Paraden); Bunke, Müller (2), Schlachter (3), J: Schmid (1), V. Schmid (2), Schulz, Stacher, Stàb (5), Tarneller (5), Weber (1), Wick (1), Wurst (4/1)

Gossau: Niedermann (5 Paraden) Hafner (6 Paraden); Buchegger (1), Geiger (3), Lämmler (2), Manser (4), Mauchle, Misteli (2), Mosimann (1), Rügge, Schwinn (3/3), Sostizzo, Zeller (7), Züger (1)

Bemerkungen: Fides ohne: Dittert, Latzer und R. Schmid (abwesend) Usik und Berger (überzählig und auf Bank) Gossau ohne: Mächler und Würth (verletzt)