Punkteteilung in Chur
Fussball

Punkteteilung in Chur

Das Spiel zu Gast beim FC Chur 97 endete mit einem Remis von 1:1. Beide Mannschaften kämpften in einem oft zähen und doch spannenden Match um drei Punkte. Trotz riesen Chancen auf beiden Platzhälften blieb es bei einem Unentschieden.

Die ersten zwanzig Minuten vergingen ohne grosse Highlights. Beide Seiten spielten ruhig und überlegt, ohne viel Risiko. Mit einem Hammer-Schuss versuchten die Churer Torhüter Bretscher aus der Reserve zu locken, doch dieser hielt souverän. Beste Chance für Frauenfeld erkämpfte sich Kälin doch leider landete der Ball neben dem Tor. Im Allgemeinen erlebte man eine eher zähe erste Halbzeit. Kurz vor der Pause gelang es Maag auf Cerrone zu flanken jedoch war dieser nicht in der Lage die Kugel im Tor zu versenken.

In der zweiten Hälfte zeigten sich beide Mannschaften von ihrer kämpferischen Seite. Aus dem eher lahmen Kick wurde ein richtig spannendes Spiel. Maag und Kälin ergatterten den Ball und stürmten Richtung gegnerischem Tor. Serafino stand alleine vor dem Tor konnte die Flanke von Kälin leider nicht zum Positiven verwerten. Kurz darauf die nächste Gelegenheit für die Thurgauer in Führung zu gehen. Maag sprintete alleine nach vorne. Der Churer Torhüter Zuvic versuchte sich Maag offensiv in den Weg zu stellen. Mit einem hohen Schuss versuchte Maag ihn zu umgehen. Knapp flog dieser an den Pfosten vorbei.
Chur liess sich nicht einschüchtern und kämpfte ebenfalls um die Führung. Dies gelang ihnen in der 57. Spielminute: Chur war im Ballbesitz. Es kam zur perfekten Flanke auf Tia, der mit Leichtigkeit den Ball in das rechte untere Eck köpfte. Frauenfeld wurde nun endgültig aus seinem Tiefschlaf geweckt und versuchte alle Hebel in Bewegung zu setzen um den Rückstand aufzuholen. Jedoch war auch der Bann von Chur gebrochen die ihre Führung ausbauen wollten. Zweimal kam es zu sehr gefährlichen Situationen, die zum Glück der Frauenfelder, nicht im Tor landeten.
Erlöst wurden die Thurgauer durch einen traumhaften langen Ball von Schlauri auf Eggmann. Dieser sprintete alleine Richtung gegnerischen Tor. Lange wartete Eggmann zum perfekten Zeitpunkt, die Kugel, zwischen die Pfosten zu schieben. Trotz nervenaufreibender Schlussminuten blieb es bei einem Punktestand von 1:1, bis zum Abpfiff.

Zufrieden konnte man mit der Leistung der Thurgauer nicht sein. Das Niveau muss definitiv wieder gesteigert werden. Nun heisst es Zähne zusammen beissen, denn am kommenden Mittwoch müssen sich die Frauenfelder erneut, gegen die Mannschaft vom FC Rüti, beweisen.

 

 

Telegramm

FC Chur 97 – FC Frauenfeld 1:1 (0:0)
Sportplatz Ringstrasse,  Zuschauer: 250
Tore: 57.Tia (1:0), 75. Eggmann (1:1)
FC Frauenfeld: Bretscher, C. Schlauri (Albert), Cerrone, Estermann, Maag, Haag, Angst, Signer, Serafino (Eggmann), Cavegn, Kälin,
FC Chur 97: Zuvic, Sivalingam, Bearth, Meier, Tia, Cazzato, Gruber, Gomes, Eimer, Demarmels, Kavcic
Bemerkungen: Wehrli, Nobs (Kein Einsatz), Frauenfeld ohne Musaj, Zwahlen, Schlauri (verletzt), Bommer, Pabst (abwesend), Coutinho, Dodes, Selmani (nicht im Aufgebot)