Pikes bezwingen die Red Lions Reinach
Eishockey

Pikes bezwingen die Red Lions Reinach

In einem guten und äusserst spannenden Spiel, welches resultatemässig bis sechs Minuten vor Matchende auf des Messers Schneide stand, gelang den Pikes dank einer Energie- und Effizienzleistung in den letzten Spielminuten ein doch noch klarer 2:5-Auswärtserfolg gegen die Red Lions Reinach. Mit diesem Sieg entführen die Hechte die Meisterschaftspunkte an den Bodensee und rangieren damit temporär auf dem 1. Tabellenplatz.

Die Pikes stiegen mit hohem Tempo in die Partie und starteten wie die Feuerwehr. Bereits nach knapp acht Spielminuten lagen die Hechte durch Ungemach (2.) und Speranzino (8.) mit 2:0 in Führung. Die Red Lions aus Reinach erholten sich jedoch schnell von diesem Rückschlag und setzten durch das Tor von Huber (9.) ein erstes Zeichen. In der Folge entwickelte sich ein tempomässiger Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten.

Auch im Mitteldrittel forcierten die beiden Teams ihre Offensive. Die beiden Torhüter zeigten sich jedoch auf der Höhe ihrer Aufgabe und so blieb die Partie äusserst spannend.

Im letzten Spielabschnitt drückten die Red Lions natürlich vehement auf den Ausgleichstreffer. Die Pikes behielten jedoch die Nerven und die Geduld und so war es Malici (54.), welcher den vorentscheidenden Treffer zur 3:1-Führung für die Pikes erzielte. Wenig später (55.) doppelte Araujo nach. Die Red Lions versuchten nun nochmals alles und ersetzten ihren Goalie durch einen zusätzlichen Feldspieler. Dies nutzte Hausammann (58.) zur 5:1-Führung für die Oberthurgauer. Als die Hechte wenig später in doppelte Unterzahl gerieten, erzielte M. Vogt (60.) den 2. Treffer für die Reinacher. Mit diesem 2:5-Auswärtserfolg hievten sich die Pikes temporär an die Tabellenspitze.

Match-Telegramm

Red Lions Reinach : Pikes EHC Oberthurgau 2 : 5 (1:2-0:0-1:3)

Eishalle Oberwynental  -  65 Zuschauer  -  SR Stegmann (Kern, Städler)

Tore: 2. Ungemach (Hausammann) 0:1. 8. Speranzino (Araujo, Jeitziner) 0:2. 9. Huber Florian (Heitzmann, Bulgheroni) 1:2. 54. Malici (Ungemach) 1:3. 55. Araujo (Jeitziner) 1:4. 58. Hausammann (Stepanek; in’s leere Gehäuse) 1:5. 60. M. Vogt (Schnyder, Müller; Ausschlüsse Araujo und Maier) 2:5.

Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 2-mal 2 Minuten gegen die Red Lions.

Pikes: Chmel, (Mark), Curschellas, Maier, Jeitziner, Stepanek, Stäheli, Forster, Araujo, Noser, Speranzino, Ungemach, Malgin, Malici, Rohner, Hausammann, Haselbach, Germann, Benz, Anderegg, Coach: Strasser

Red Lions Reinach: Stucki, (Witschi), Schnyder, Gegenschatz, Huber, Bulgheroni, Meyer, Lerch, Boschung, M. Vogt, Müller, Leu, Heitzmann, Torino, Rietmann, Maraffio, Renggli, Bonga-Bonga, Moldovanyi, Rosamillia, J. Vogt, Coach: Niederöst