Pikes bezwingen den EC Wil
Eishockey

Pikes bezwingen den EC Wil

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten EC Wil gelingt den Pikes erneut ein ganz spezieller Effort. In der Partie gegen die Aebtestädter legt die junge Truppe von Coach Christian Strasser quasi ihre Reifeprüfung ab. Die Hechte haben bewiesen, dass sie mit ihren spielerischen und taktischen Möglichkeiten in der Lage sind auch gegen einen spielstarken und physisch überlegenen Kontrahenten die Oberhand zu bewahren.

Nach einer ersten Abtastphase übernahmen die Pikes zunächst das Spieldiktat. Nach dem Führungstreffer durch Haselbach (11.) waren es in der Folge die Oberthurgauer, welche dem Spiel ihren Stempel aufdrückten.

Ab dem zweiten Drittel änderte sich dies dann schlagartig. Nun war es eindeutig der EC Wil, welcher mit aller Macht auf den Ausgleich drückte und die Pikes immer wieder in arge Bedrängnis brachte.  Ungeachtet dessen war es dann Germann (32.), welcher die Hechte nach einem der wenigen Konter mit 2:0 in Führung schoss. Während einer Unterzahl der Pikes erzielte Kellenberger (34.) den Anschlusstreffer für den EC Wil.

Auch im letzten Drittel zeigten die beiden Mannschaften den Fans weiterhin sehr spannendes Eishockey. Je länger die Partie andauerte, desto hektischer und teilweise auch ruppiger wurde die Gangart auf dem Eis. Die Hechte hielten nun jedoch wieder mit spielerischen Mitteln dagegen und gingen durch Jeitziner (49.) sogar mit 3:1 in Führung. Der Treffer von Reinert (58.) ins leere Wiler Gehäuse bedeutete dann das Schlussresultat von 4:1 für die Pikes. Die Oberthurgauer bauen mit diesem hart erkämpften Sieg den Vorsprung aus und grüssen weiterhin als Tabellenführer.

Match-Telegramm

EC Wil : Pikes EHC Oberthurgau 1 : 4  (0:1-1:1-0:2)

Sportpark Bergholz  -  337 Zuschauer  -  SR Krotak (Scheggia, Ernst)

Pikes: Chmel, (Mark), Curschellas, Huber, Stepanek, Jeitziner, Benz, Maier, Germann, Noser, Anderegg, Rohner, Malgin, Reinert, Haselbach, Rutzer, Malici, J.Meier, Salamin, Coach: Strasser

Wil: Schenkel, (Etter), C. Frischknecht, L.Frischknecht, Isenschmid, Jonski,Steiner, Hungerbühler, Heuberger, Peter, Jäppinen, Kellenberger, Rüsi, Schärer, Schneider, Sluka, Hohlbaum, S. Meier, Forrer,Sennhauser,Brügger, Grob, Coach: Schüepp

Tore: 11. Haselbach (Malici, Rutzer) 0:1. 32. Germann (Noser, Anderegg) 0:2. 34. Kellenberger (Jäppinen, Rüsi; Ausschluss Jeitziner) 1:2. 49. Jeitziner (Noser, Germann) 1:3. 58. Reinert (Anderegg; ins leere Gehäuse) 1:4.

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 4-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten gegen Wil.