Niederlage trotz Leistungssteigerung
Eishockey

Niederlage trotz Leistungssteigerung

Im Auswärtsspiel unterliegen die Pikes EHC Oberthurgau dem favorisierten EHC Wetzikon zwar knapp mit 3:2 Toren (0:2-2:0-1:0), zeigen dabei aber ganz klar die bisher beste Saisonleistung. Dank einer zunächst ruhigen Angehensweise, einer disziplinierten Spielweise mit nur einer kleinen Strafe, etwas Spielglück und einem ausgezeichneten Goalie Brennwald im Rücken haben die Pikes bewiesen, dass in der laufenden Saison noch einiges zu erreichen ist.

Im ersten Drittel gelang den Hechten durch Reinert (4.) zunächst der Führungstreffer. Im weiteren Verlauf erlebten die Fans ein durchaus ausgeglichenes Spiel. Als alle den Ausgleichstreffer der Gastgeber erwarteten waren es dann aber wieder die Pikes, welche durch Harder (15.) mit 2:0 in Führung gingen. Mit diesem Resultat ging es in die erste Drittelspause.

Es war klar, dass der EHC Wetzikon ab Beginn des Mitteldrittels alles unternehmen würde, um dem Spiel eine Wende zu geben. Bereits in der 21. Minute erzielte Vesely den Anschlusstreffer für die Zürcher. Obschon nun der Druck der Gastgeber immer mehr zunahm, gelangen den Pikes immer wieder gut vorgetragene Konter; leider ohne weiteren Torerfolg. In der 34. Minute war es dann Rutzer, welcher den Ausgleichstreffer zum 2:2 für den EHC Wetzikon erzielte.

Auch im letzten Drittel erlebten die über 500 Fans ein weiterhin äusserst spannendes Spiel und beide Teams erspielten sich diverse Torchancen. Die beiden Goalies waren jedoch immer auf der Höhe ihrer Aufgabe. In der 53. Minute war es dann aus Sicht der Pikes leider Vesely, welcher mit seinem zweiten Tor den von den Wetziker Fans frenetisch bejubelten Siegestreffer erzielte. Obschon die Hechte alles unternahmen (u.a. wurde der Torhüter durch einen zusätzlichen Feldspieler ersetzt) gelang es den Oberthurgauern nicht mehr, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Letztlich geht der Sieg des EHC Wetzikon natürlich in Ordnung, aber mit noch etwas zusätzlichem Wettkampfglück wäre ein Punktegewinn für die Pikes durchaus möglich gewesen.

Match-Telegramm

EHC Wetzikon : Pikes EHC Oberthurgau  3 : 2 (0:2-2:0-1:0)

Eishalle Wetzikon  -  511 Zuschauer  -  SR Rüegg (Scheggia, Grübel)

Tore:  4. Reinert (Sennhauser, Odermatt) 0:1. 15. Harder (Crameri, Maier) 0:2. 21. Vesely (Pieroni, Buff) 1:2. 34. Rutzer (Schneider) 2:2. 53. Veseli (Buff) 3:2.

Strafen:  1-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 3-mal 2 Minuten gegen Wetzikon.

Pikes: Brennwald, (Mark), Huber, Forster, Sennhauser, Maier, Stäheli, Stepanek, Reinert, Th. Odermatt, Rohner, Ungemach, Malgin, N. Odermatt, Germann, Crameri, Harder, Brägger, Salamin, Coach: Strasser

Wetzikon: Gianola, (Werner), Käser, Auriemma, Buff, Urech, Schneider, Hess, Thöny, Buchmüller, Berni, Vesely, Neher, Pieroni, Mathis, Rutzer, Meier, Vrabec, Siren, Schuler, Coach: Modes

Foto: Homepage EHC Wetzikon