Kreuzlingen kämpft um den Aufstieg - Seuzach um den Ligaerhalt
Fussball

Kreuzlingen kämpft um den Aufstieg - Seuzach um den Ligaerhalt

Zum einzigen und zugleich letzten Heimspiel der Rückrunde empfängt der FCK am Samstag das Team aus Seuzach. Während die Kreuzlinger mit einem Sieg zumindest ihre Hoffnungen auf einen möglichen Aufstieg am Leben erhalten könnten, hätten die abstiegsbedrohten Zürcher ihrerseits mit einem Vollerfolg den Klassenerhalt wohl geschafft.

Zwei Runden vor Saisonende hält die Spannung in der Gruppe 6 der interegionalen 2. Liga unvermindert an. Während Topfavorit Uzwil in Widnau nach einem 0:2 Rückstand letztlich immerhin noch 2:2 Remis retten konnte, sind die direkten Verfolger Kreuzlingen (2:1) in Bassersdorf und  Amriswil (3:1 in Wil) bis auf zwei Punkte aufgerückt. Mit vier Punkten Rückstand müssen die Chancen für Widnau und Chur hingegen als beinahe aussichtslos eingestuft werden. Wer aus dem Trio Uzwil, Amriswil und Kreuzlingen gibt sich in den verbleibenden zwei Runden noch eine Blösse, das ist hier die grosse Frage?

In Kreuzlingen treffen zwei Gewinner der ersten Runde aufeinander. Der FCK startete in Bassersdorf fulminant, hatte aber nach den Führungstreffer einen kleinen Durchhänger den die Zürcher prompt zum Ausgleich nutzten. Nötige Rochaden von Trainer Ortancioglu zeigten sofort die gewünschte Wirkung, der Führungstreffer folgte auf den Fuss. Grösstes Manko der Thurgauer in Bassersdorf: Aus einem guten Dutzend Torchancen resultierten nur zwei Treffer. Zwei Treffer mussten übrigens auch die Seuzacher einstecken – und das gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten United Zürich. Doch weil Seuzi auf einen frühem 0:1 Rückstand gleich mit vier Einschüssen antwortete, konnte sie auch ein später Gegentreffer in der Schlussphase nicht mehr vom Kurs abbringen. Es kann erwartet werden, dass beide Teams mit offenem Scharnier in diese vorletzte Partie gehen. Denn sowohl die  Kreuzlinger wie auch die Gäste würden mit einem Remis letztlich mit leeren Händen dastehen. Wegen der Corona Pandemie gelten weiterhin Schutzmassnahmen. Es sind maximal 300 Zuschauer für diese Partie zugelassen.

 

Telegramm

Meisterschaft 2. Liga Interregional
Kreuzlingen - Seuzach
Samstag, 19. Juni  /  16:00 Uhr
Hafenareal / Kreuzlingen