Klare Heimniederlage gegen den EC Wil
Eishockey

Klare Heimniederlage gegen den EC Wil

Die Pikes EHC Oberthurgau verpassen es, im Spiel gegen den EC Wil, die immer wieder vorhandenen Abschlussmöglichkeiten in Tore umzumünzen. Daraus resultierte schliesslich die klare 1:6-Heimniederlage (0:1-1:2-0:3) gegen die Aebtestädter. Rein spielerisch waren die Hechte bestimmt nicht dermassen unterlegen, wie man es aufgrund des nackten Resultates annehmen könnte.

Im Startdrittel spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Es war dann aber trotzdem der EC Wil, welcher durch Moser (11.) in Führung ging.

Als die Wiler kurz nach Wiederbeginn des Mitteldrittels durch Schärer (21.) auf 0:2 erhöhten, rafften sich auch die Pikes erneut auf und suchten den Anschlusstreffer, welcher durch Noser (29.) auch glückte. In der nun folgenden Phase drückten die heimischen Hechte mit aller Gewalt auf den Ausgleich. Ein weiterer Treffer wollte aber einfach nicht gelingen. Die Wiler zeigten sich da effizienter und erhöhten durch Seiler (36.) eiskalt und zu diesem Zeitpunkt entgegen dem Spielverlauf auf 1:3.

Auch im letzten Drittel spielten die Pikes unverzagt weiter. Die mangelnde Chancenauswertung blieb jedoch bis Spielende an den Stöcken der Oberthurgauer kleben. Anders der Tabellen-Dritte aus Wil, welcher mit Selbstvertrauen und guter Chancenverwertung durch die Tore von Giannone (43.), Moser (49.) und C. Frischknecht (54.) auf das Schlussresultat von 1:6 für den EC Wil erhöhte.

Der Sieg des EC Wil geht natürlich in Ordnung, ist aber bestimmt um das eine oder andere Tor zu hoch ausgefallen.

(Foto: Archiv Vorjahre)

Match-Telegramm

Pikes EHC Oberthurgau : EC Wil  1 : 6 (0:1-1:2-0:3)

EZO Romanshorn  -  168 Zuschauer  -  SR Boverio (Scheggia, Torti)

Tore: 11. Moser (L. Frischknecht, Hinder) 0:1. 21. Schärer (Oettli) 0:2. 29. Noser (Sennhauser) 1:2. 36. Seiler (Jonski, Lückhof) 1:3. 43. Giannone (Haldenstein, T. Klopfer) 1:4. 49. Moser (Steiner, Hinder) 1:5. 54. C. Frischknecht (Moser, Schärer) 1:6.

Strafen:  2-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 5-mal 2 Minuten gegen Wil.

Pikes: Chr. Harder, (Mark), Stäheli, L. Harder, Forster, Huber, Karrer, Stadler, Germann, Laubacher, Malgin, Sennhauser, Noser, N. Odermatt, Ungemach, Rohner, Th. Odermatt, M. Odermatt, Coach: Strasser

Wil: Schenkel, (Etter), T. Klopfer, L. Klopfer, Lückhof, Hungerbühler, Isenschmid, Jonski, C. Frischknecht, L. Frischknecht, Schärer, Steiner, Moser, Jäppinen, Haldenstein, Seiler, Giannone, Kellenberger, Brügger, Hinder, Marbach, Oettli, Coach: Schüepp