In Kriens kommt’s zum  Spitzenkampf
Fussball

In Kriens kommt’s zum  Spitzenkampf

Am Samstag trifft der SC Brühl auswärts auf den Aufstiegsaspiranten SC Kriens. Bei voraussichtlich herrlichem Sommerwetter treffen zwei befreundete Traditionsvereine in einem echten Spitzenkampf aufeinander. Punktgleich stehen die beiden Sportclubs an erster Stelle, und beide Mannschaften verfolgen nur ein Ziel: nach diesem Spieltag alleiniger Tabellenführer zu sein.

Die Krienser haben mit den Kronen noch eine  Rechnung offen. Vergangene Saison verlor der SC Kriens im Paul Grüninger Stadion mit 1:2; er war zuvor alleiniger Tabellenführer gewesen und hatte sich Hoffnung auf den Aufstieg in die  Challenge League gemacht – vergeblich, wie man heute weiss.

Dennoch, bei Kriens wird weiterhin akribisch am Projekt Aufstieg gearbeitet. In einem Jahr wird in Kriens das Sportzentrum Kleinfeld neu eröffnet, eine Anlage, die über den Fussball hinausgehen wird. Motivation genug für den SC Kriens, in dieser Spielzeit den Aufstieg zu realisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, erwartet der Krienser Anhang einen Heimsieg gegen die noch ungeschlagene Brühler Mannschaft. Auf alle Fälle kein leichtes Unterfangen für die Innerschweizer, die Kronen zeigen sich in ausgezeichneter Form und geben den ersten Platz nicht kampflos ab.

So wird es wohl spannend werden im Provisorium Gersag in Emmenbrücke, wenn am Samstag um 18 Uhr  der Spitzenkampf angepfiffen wird.

Bei Brühl ist momentan noch unsicher, ob Mittelfeldmotor Rafhinha spielen kann; er schlägt  sich mit einer Blessur am Fuss herum. Der Rest des Kaders ist jedoch einsatzbereit und hat nach einer anstrengenden englischer Woche die Batterien wieder vollständig aufladen können, um im fünften Spiel der Saison den zweiten Auswärtssieg anzustreben.

SC Kriens – SC Brühl, Samstag, 26. August, 18 Uhr, Sportanlage Gersag, Emmenbrücke