Glücklicher Sieg für Frauenfeld 
Fussball

Glücklicher Sieg für Frauenfeld 

Der FC Frauenfeld sichert sich in einem Krimi ähnlichen Spiel drei Punkte gegen den FC Chur 97 in letzter Minute mit 4:3. Die Graubündner konnten ihre Überlegenheit nicht nutzen und fuhren ohne Punkte nach Hause.

Bei schönstem Herbstwetter startet das Spiel mit viel Tempo der Graubündner. Cerrones Mannschaft wirkt dagegen eher träge und noch nicht motiviert genug um dem FC Chur 97 Paroli zu bieten. Erster grosser Fehler der Frauenfelder: in der 5. Minute verliert Cerrone das Laufduell gegen den rechten Flügel der Graubündner. Pola nutzt die Chance, schiesst und trifft zur 0:1 Führung der Gäste.

Das fehlende Tempo und die viel zu grossen Lücken in der Abwehr, ermöglichen es dem Chur 97 keine zehn Minuten später, durch Torschütze Tia, den Punktestand auf 0:2 zu erhöhen. Doch selbst das zweite Gegentor veranlasst bei den Frauenfeldern keinen sichtbaren Motivationsschub. Glücklicherweise gelingt den Gästen kein weiteres Tor. Erste grosse Chance für die Frauenfelder in der 34. Minute: Foul im Sechzehner, Schiedsrichter Kanagasingam entscheidet auf Elfmeter. Mit viel Selbstbewusstsein versenkt Cerrone den Ball zwischen die Pfosten. So endet die erste Halbzeit mit 1:2 verdient für Chur 97.
Starker Auftritt der Graubündner auch in der zweiten Halbzeithälfte. Sie schaffen es immer wieder vor das Tor von Bretscher zu gelangen, glücklicherweise ohne Abschluss. In der 70. Spielminute endlich Aufatmen für die Frauenfelder Fans. Dodes haut den Ball in das gegnerische Tor und erhöht den Spielstand auf 2:2.
Es folgt ein regelrechter Krimi auf der kleinen Allmend: Weiterhin viel Druck der Churer auf das Tor von Bretscher. Ein schneller Konter ermöglicht Coutinho freie Schussbahn auf das Tor der Gäste. Der Ball findet den Weg nicht ins Tor und prallt zurück. Der Ball bleibt gefährlich: Dodes mit dem Nachschuss, leider auch ohne Abschluss. Schliesslich ist es Eggmann der die Frauenfelder endlich erlöst und schiesst souverän zur 3:2 Führung.

In der 77. Spielminute Foul im Sechzehner der Heimmannschaft, diesmal Penalty für Chur. Kein Problem für Bretscher, dieser hält den Ball. Die Gäste bleiben weiterhin am Drücker, können nur durch ein Foul von Bommer gestoppt werden. Viel zu einfach verwerten die Churer den Freistoss aus fast 25 Metern im Frauenfelder Tor. In der 89. Minute dann die Entscheidung durch einen starken Auftritt von Dodes. Ein traumhafter Pass von Zwahlen auf Dodes. Mit Leichtigkeit verwertet er diesen und schiesst Frauenfeld erneut in Führung. Mit viel Glück bleibt es bei einem Endstand von 4:3 für den FC Frauenfeld.
Der FC Chur 97, definitiv die stärkere und bessere Mannschaft im Match, war nicht in der Lage diese Überlegenheit für sich zu nutzen. Die Frauenfelder ergattern sich trotz grosser Mühe drei sehr wichtige Punkte und mischen weiterhin im oberen Viertel der Tabelle mit.

Telegramm

FC Frauenfeld – FC Chur 97 4:3 (1:2)
Kleine Allmend, 300 Zuschauer, SR: Kanagasingam