TSV St. Otmar mit Neuzugang
Handball

TSV St. Otmar mit Neuzugang

Mit Ariel Pietrasik kommt ein junger Spieler mit viel Potential zum TSV St. Otmar.

Neuzugang

Der TSV St. Otmar vermeldet auf die Saison 2021/2022 einen weiteren Neuzugang. Ariel Pietrasik wird zum St. Galler Traditionsverein stossen. Pietrasik besitzt sowohl die polnische als auch die luxemburgische Staatsbürgerschaft und spielt zur Zeit beim H.C. Berchem in Luxemburg. Der 21-jährige Aufbauspieler ist 201cm gross und wiegt 103 kg. Mit Pietrasik kommt ein eigentlicher Rohdiamant nach St. Gallen, der bereits über internationale Erfahrung verfügt. Er hat in der U18 und U20 Nationalmannschaft Länderspiele für Polen bestritten und dabei auch an der U20 EM teilgenommen. Dazu kommen Einsätze im EHF European Cup. Pietrasik freut sich, mit dem Engagement beim TSV St. Otmar einen weiteren Schritt in seiner Karriere machen zu können.

Keine Vertragsverlängerung mit Rares Jurca

Den TSV St. Otmar verlassen wird Rares Jurca, dessen Vertrag nicht verlängert wird. Der Routinier wird in seinen letzten Spielen mit dem TSV St. Otmar aber nochmals sein ganzes Können in die Waagschale werfen, zumal nach der Verletzung von Max Höning einiges mehr an Verantwortung auf seinen Schultern lasten wird.

Nachwuchsvertrag mit Tim Dittert

Tim Dittert erhält beim TSV St. Otmar einen Nachwuchsvertrag. Der 19-Jährige figuriert bereits in der laufenden Saison im erweiterten Kader der St. Galler. Eine langwierige Verletzung, die er sich anfangs Saison zugezogen hat, setzte ihn aber ausser Gefecht. Dittert wird in der neuen Saison wieder voll angreifen und alles daran setzen, in der höchsten Schweizer Liga Fuss zu fassen.

 

Bild (Ivo Wolgensinger): Andy Dittert (Sportchef), Ariel Pietrasik, Hans Wey (Präsident)