Schwimmen: Kurzbahn-Schweizermeisterschaften in Sursee 19. – 21.11.21 (1. Tag)

Schwimmen: Kurzbahn-Schweizermeisterschaften in Sursee 19. – 21.11.21 (1. Tag)

SVSW mit Glanzleistungen am ersten Tag – 1 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze

Am ersten Tag der Schweizermeisterschaft zeigte der Schwimmverein St. Gallen-Wittenbach sehr gute Leistungen. Für Topresultate über 400m sorgten Marius Toscan (Gold), Christian Schreiber (Silber), Celine Weil (Silber) und die Sprinterin über 50m Nina Ammann (Bronze).

Ein Hauch von Weltklasse gab es in Sursee. Noè Ponti Olympiabronzemedaillengewinner durchbrach über 100m Delfin die 50-Sekundenmarke in 49.98.

Antonio Djakovic startete fulminant in die Meisterschaften über 400m Freistil. In einem negativ eingeteilten Rennen steigerte er seine Bestzeit, scheiterte aber erneut am Rekord von Dominik Meichtry. Christian Schreiber/Schwimmverein St. Gallen-Wittenbach sah lange Zeit selbst im Vergleich zum Olympianeunten sehr gut aus, bevor er dann auf der zweiten Rennhälfte abgehängt wurde. Mit 3:51.41 krallte sich der 19-jährige Schwimmer von St. Gallen-Wittenbach die Silbermedaille.

Einen Genfer Doppelsieg gab es bei den Damen über 50m Rücken für Rekordhalterin Nina Kost vor ihrer Trainingspartnerin Malika Gobet. Beide konnten sich gegenüber ihren Vorlaufszeiten nicht mehr steigern, Gobet hat ihre Bestzeit mit 27.78 deutlich verbessert. Nina Ammann holte in 28.36 eine weitere Medaille, Bronze für den Schwimmverein St. Gallen-Wittenbach.

In einem begeisternden Dreikampf über 400m Lagen setzte sich schliesslich der EM-Finalist Marius Toscan (Schwimmverein St. Gallen-Wittenbach) in 4:12.18 durch gegen Sinan Rüegg (Limmat Sharks) und Gian-Luca Gartmann (SC Uster Wallisellen). Erst dank einem brutal starken Freistilabschnitt konnte er die starke Konkurrenz abschütteln. Der 19-jährige Toscan bestätigte ausserdem seine WM-Limite, die er bereits an der Kurzbahn-EM erreicht hatte.

Lisa Mamié holte über 400m Lagen ihren zweiten Titel in 4:47.07, vor Celine Weil (Schwimm St. Gallen-Wittenbach), die St. Gallerin pulverisierte ihre Bestzeit um sagenhafte 7 Sekunden auf 4:48.08.

Medaillenspiegel

1.      Limmat Sharks Zuerich 3 x Gold, 3 x Silber, 1 x Bronze

2.      Schwimmclub Uster Wallisellen 3 x Gold, 3 x Bronze

3.      Genève Natation 1885 2 x Gold, 2 x Silber

4.      Schwimmverein St. Gallen-Wittenbach 1 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze

https://live.swimrankings.net/31080/#

FOTO v.l. Nina Ammann, Celine Weil, Marius Toscan, Christian Schreiber