Schwimmcamp in Tenero vom 10.-19. April 2021
Schwimmen

Schwimmcamp in Tenero vom 10.-19. April 2021

Nachwuchs des Schwimmvereins St. Gallen-Wittenbach und der Schwimmclubs Gossau und Herisau trainiert gemeinsam

Der Nachwuchs der Ostschweizer Schwimmerinnen und Schwimmer verbrachte die vergangene Woche im Tessin. Das Nationale Jugendsportzentrum Tenero CST (Centro sportivo nazionale della gioventù Tenero) bot dabei beste Bedingungen für professionelle Trainings.

Dort trainierten die 10- bis 16-Jährigen der verschiedenen Clubs aus der näheren Umgebung von St. Gallen gemeinsam. Normalerweise begegnen sich diese Jugendlichen nur als Kontrahenten an den Wettkämpfen. Nun hatten sie Gelegenheit, sich gegenseitig besser kennen zu lernen und miteinander zu trainieren. Mit von der Partie waren insgesamt 39 Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimmvereins St. Gallen-Wittenbach und der Schwimmclubs Herisau und Flipper Gossau.

Das Trainerteam bestand aus Annalisa Perrone (SVSW), Lea Schmutz (SVSW), Sawanya Holenstein (SVSW) und Silvio Kopf (SCFG/HER). Die Organisation lag bei Nadine Ranzoni (SCFG).

Täglich standen zwei Schwimmtrainings von jeweils 2 Stunden auf dem Programm, darunter auch zwei Einheiten vor dem Frühstück. Dabei wurden pro Training je nach Alter Distanzen zwischen 3,7 und 6,4 Kilometer zurückgelegt. Dazu kamen polysportive Beschäftigungen sowie Kraft- und Ausdauer-einheiten. Ziel dieser Intensivtrainingstage war es, eine Basis der schwimmmotorischen Fähig- und Fertigkeiten zu schaffen. Dabei standen immer auch die Bewegungsfreude und die Stärkung des Teamgeistes im Mittelpunkt.

Für einige Jüngere begann mit dieser Woche eine neue Phase des Schwimmtrainings und stellte im Vergleich zum bisher Bekannten eine deutliche Steigerung der Trainingsintensität dar. Es ging darum, sich technisch und konditionell zu verbessern und sich an eine höhere Belastung heranzutasten.

Man darf mit Recht behaupten, dass die Vorbereitungen für den baldigen Jugendcup optimal waren. Dieser Wettkampf findet bereits am kommenden Wochenende (24./25. April) in Chur statt und bietet den jungen Schwimmtalenten die Gelegenheit, sich mit Gleichaltrigen der ganzen Ostschweiz zu messen.

Für die Älteren legte diese Woche auch den Grundstein für die weiteren regionalen Wettkämpfe auf der Jagd nach den Limiten für die Nachwuchsschweizermeisterschaften. Die Zukunft wird zeigen, wer von den Anwesenden irgendwann den Sprung in die Elite schafft.

(David Hensel/Armin Toscan)

Bild (Nadine Ranzoni): Impression aus der Schwimmhalle