KLARHEIT IM RED-LIONS-KADER
Unihockey

KLARHEIT IM RED-LIONS-KADER

Das Nationalliga-A-Team der Red Lions Frauenfeld kann ein ausgeglichenes Team vorstellen. Zwei Personalien waren jedoch lange Zeit nicht geklärt. Pavlína Vacínová erhielt mit den Transfers mehr Konkurrenz auf ihrer Position. Jetzt hat der Verein eine gewünschte Lösung in Zusammenarbeit mit einem NLB-Verein ermöglicht. Milena Mahler prägte in den letzten Jahren das Bild der Red Lions auf dem Feld, sie wird ihre Hallenschuhe in Zukunft weniger oft anziehen.

Von April bis Juni konnte das Nationalliga-Team der Red Lions mehrere Transfers landen. Zusammen mit den bisherigen Spielerinnen verhalfen die Zugänge zu einem ausgeglichenen Kader. Bereits in der abgelaufenen Saison wurde klar, dass Milena Mahler ihre beruflichen Ambitionen verfolgen will. Bei Pavlína Vacínová kommt das Agreement über den Einsatz von ausländischen Spielerinnen in der Nationalliga zum Tragen.

Identifikationsfigur tritt kürzer
Lange Zeit blieb es offen wie der Weg von Milena Mahler weitergeht. Nun ist klar, sie tritt kürzer. Die spielfreudige Thurgauerin war eine torsichere Stürmerin. Ihr Einsatz ging jedoch weit darüber hinaus, auch neben dem Feld engagierte sie sich stark für den Verein. Mahler war als Nachwuchsspielerin bereits sehr erfolgreich. Sie führte die U19-Nationalmannschaft als Best Playerin 2016 zu Bronze. Bei den Red Lions war sie am Aufstieg beteiligt und spielte seither ohne Unterbruch in der Nationalliga A. Zudem wurde sie 2019 Mobiliar-Topscorerin. Eine prägende Spielerin und Identifikationsfigur der Red Lions tritt von der Bühne ab.

Vacínová mit Doppellizenz bei St.Gallen
Die tschechische Stürmerin Pavlína Vacínová spielt in der kommenden Saison mit einer Doppellizenz. Dies auf Grund vom eingeschränkten Einsatz von ausländischen Spielerinnen in der Nationalliga. Die Red Lions Frauenfeld konnten eine Vereinbarung mit dem UHC Waldkirch-St.Gallen treffen, damit Vacínová möglichst viel Spielpraxis erhält. Die durchsetzungsstarke Tschechin ist seit 2018 bei den Red Lions und fällt speziell durch ihr Körperspiel auf.

Saisonauftakt mit Heimrunde am 12. September
Das Frauenfelder Team läuft am Samstag, 12. September 2020, um 16 Uhr gegen die frisch gekürten Supercup-Siegerinnen auf. Die Kloten-Dietlikon Jets scheinen bereits in Frühform zu sein und gehören mit ihrem Kader zu den Ligafavoriten. Die Red Lions freuen sich zusätzlich die ehemaligen Löwinnen Lindenstruth, Geiser und Werz wieder in der Kantihalle in Frauenfeld begrüssen zu dürfen.