Hochkarätiges Turnier: Duell HSG Konstanz gegen Eisenach möglich

Hochkarätiges Turnier: Duell HSG Konstanz gegen Eisenach möglich

Zunächst Duell gegen die Rhein-Neckar Löwen II

Intensiv, aber durchaus erfolgreich sind die ersten Wochen bei Handball-Zweitligist HSG Konstanz nach dem Start der Vorbereitung verlaufen. Die Schlagzahl wird nun nochmals erhöht. Nach einer vollen Trainingswoche ist die HSG am Freitag und Samstag beim Patrick-Lengler-Cup in Oftersheim und Schwetzingen gefordert.

Mannschaft benötigt Zeit, sich zu finden

Einer, für den es besonders anstrengend war, musste sich trotz vollen Trainingskalenders in einem neuen Land, einer neuen Stadt und einem neuen Team einfinden. Doch Sebastian Hutecek bekam extra Unterstützung aus der Heimat. Die Freundin des Österreichers half beim Einrichten der neuen Wohnung. In der Halle machte die junge Mannschaft dem neuen Spielmacher der HSG den Einstieg leicht, erzählt „Huti“, wie er gerufen wird. „Die Jungs haben es mir sehr leicht gemacht“, sagt er. „Wir haben eine sehr offene, soziale Gruppe. Alle haben richtig Spaß am Training. Das merkt man an der Trainingsqualität und -intensität.“ Im ersten Test gegen Drittligist SG Köndringen-Teningen (32:24) wurde aber zugleich deutlich, dass die neuformierte und auf zentralen Positionen neu aufgestellte Mannschaft noch Zeit benötigt, sich zu finden.


Neu in Konstanz: Spielmacher Sebastian Hutecek.

Starker Gegner mit Jugend- und Junioren-Nationalspielern am Freitag

Wie gerufen kommt hier das Turnier am Wochenende, das viel Spiel- und Wettkampfpraxis gegen hochkarätige Gegner verspricht. Zunächst geht es am Freitag, 18 Uhr, in Oftersheim gegen die Rhein-Neckar Löwen II. Die Reserve des Erstligisten wurde in der letzten Saison mit starken 39:5 Punkten souverän Meister in ihrer Drittliga-Staffel, durfte jedoch als Zweitvertretung nicht an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga teilnehmen. Zudem wurden die Löwen deutscher Meister in der A- und B-Jugend. Talente, die nun teilweise bei den „Junglöwen“ mit auflaufen werden. Die junge Mannschaft dürfte mit Jugend- und Junioren-Nationalspielern gespickt sein. Nach dem ersten Testspiel, das sich als typisch für ein solches anfühlte, fiebert Hutecek den Spielen entgegen. „Wir hatten vor dem ersten Spiel wenige Einheiten mit Ball und haben kaum etwas für den Angriff trainiert“, erklärt der 24-Jährige und lacht: „So richtig wussten wir noch nicht, wo das Tor steht. Aber es waren auch schon gute Aktionen dabei.“

Finale gegen Zweitliga-Topteam Eisenach ist das Ziel

Von Tag zu Tag werde das Zusammenspiel besser sagt einer, der es wissen muss. Gerade als Spielmacher ist besonders komplex, sich innerhalb kürzester Zeit an ein neues Spielsystem und viele neue Mitspieler zu gewöhnen. „Das merkt man schon“, findet er. „Man kennt die Laufwege der Mitspieler noch nicht so gut. Das wird jedoch immer besser und wir wissen, was wir voneinander verlangen können und voneinander möchten.“ Die Herausforderung wird es sein, schnellstmöglich wieder blindes Verständnis untereinander zu erreichen. Hutecek ist optimistisch. „Wichtig ist jetzt der Wettkampf“, weiß der Rückraumspieler. Gegen die Löwen dürfte sich ein temporeiches Duell entwickeln. An der Zielsetzung lässt der Neuzugang allerdings keinen Zweifel: „Wir wollen gewinnen und uns am Samstag idealerweise mit einem Zweitliga-Konkurrenten messen.“ Hier wolle man sehen wie man mithalten könne und ob man auf dem richtigen Weg ist. „Wir haben Bock zu gewinnen, ich spüre die Siegermentalität und den großen Ehrgeiz in dieser Mannschaft“, so Hutecek. Sollte der ThSV Eisenach gegen Gastgeber HG Oftersheim/Schwetzingen erfolgreich sein, würde am Samstagabend das Finale gegen den künftigen Ligarivalen locken, der nach einer ganz starken letzten Saison auf Platz drei der 2. Bundesliga abschloss und dabei nur knapp am Erstliga-Aufstieg vorbeischrammte.

SPIELPLAN Patrick-Lengler-Cup

Freitag, 29. Juli, Karl-Frei-Halle Oftersheim

18.00 Uhr Rhein-Neckar-Löwen II – HSG Konstanz

20.00 Uhr: HG Oftersheim/Schwetzingen – ThSV Eisenach

Samstag, 30. Juli, Nordstadthalle Schwetzingen

16.00 Uhr: Spiel um Platz 3

18.00 Uhr: HG-Allstars – Patrick Allstars

19.30 Uhr: Finale

21.00 Uhr: Siegerehrung und Party mit der HG-Band & Friends

Der Fahrplan

  • 29.7. bis 30.7. Patrick-Lengler-Cup in Oftersheim und Schwetzingen mit ThSV Eisenach, Rhein-Neckar Löwen II, HG Oftersheim/Schwetzingen und HSG Konstanz
  • 3.8., 17.30 Uhr, Testspiel vs. HC Hard in Hard
  • 5.8., 19 Uhr, Testspiel vs. Pfadi Winterthur in Konstanz
  • 12.8., 19 Uhr, Testspiel vs. Bergischer HC in Hilden
  • 13.8., 18.30 Uhr, Testspiel vs. TuSEM Essen II in Hilden
  • 19.8., 19 Uhr, Testspiel vs. Kadetten Schaffhausen bei Skoda-Cup in Allensbach
  • 27.8., 20 Uhr, DHB-Pokal vs. VfL Gummersbach in Konstanz
  • 3.9., 19.30 Uhr, Saisonstart in der 2. Bundesliga beim HSC 2000 Coburg
  • 10.9., 20 Uhr, Erstes Heimspiel in der 2. Bundesliga gegen VfL Potsdam

Zum kompletten Spielplan in der 2. Handball-Bundesliga.