Elgg-Ettenhausen und Oberentfelden gerettet, Olten muss in die Barrage
Faustball

Elgg-Ettenhausen und Oberentfelden gerettet, Olten muss in die Barrage

Am letzten Spieltag der NLA-Qualifikationsrunde sichert sich Schweizer Meister Wigoltingen mit zwei Siegen den Qualifikationssieg vor dem punktgleichen Diepoldsau, das ebenfalls zwei Mal gewinnen konnte.

Obwohl es in der letzten NLA-Runde noch um den Qualifikationssieg ging, war die Spannung vor allem am Tabellenende gross. Dort kämpften nämlich mit Elgg-Ettenhausen, Olten und Oberentfelden drei Teams darum, in der Endabrechnung nicht auf dem Barrageplatz zu landen. Besonders brisant war dabei das Direktduell zwischen Oberentfelden und Elgg-Ettenhausen. Obwohl Oberentfelden 2:1 in den Sätzen geführt hatte und danach zu einem Matchball kam, waren es am Ende die Elgger, die sich den Sieg holen und sich damit vor dem letzten Spiel den Ligaerhalt sichern konnten.

Damit kamen bloss noch Oberentfelden und Olten für den Barrageplatz in Frage. Bei Punktegleichstand würde Oberentfelden dank zwei Siegen in den Direktduellen mit Olten vor den Dreitannenstädtern liegen. Für Olten war also klar, dass sie unbedingt punkten mussten. Keine einfache Aufgabe gegen die beiden Finalevent-Teilnehmer Wigoltingen und Walzenhausen.

Olten kann nicht profitieren
Gegen Walzenhausen geriet Olten schnell mit 0:2-Sätzen in Rücklage, konnte sich danach aber steigern. Zu mehr als einer 1:3-Niederlage reichte es aber nicht. Damit war klar, dass Olten Wigoltingen schlagen musste, um den Ligaerhalt direkt zu schaffen. Doch das gelang nicht. Der grosse Favorit aus Wigoltingen liess nichts anbrennen und siegte 3:0. Obwohl auch der STV Oberentfelden gegen Widnau noch die zweite Niederlage an diesem Tag kassierte, konnte Olten daraus keinen Profit schlagen. So ist es der Aufsteiger, der am kommenden Donnerstag in der Barrage gegen die beiden besten NLB-Teams auflaufen muss.

An der Spitze der Rangliste gab es in der letzten Runde keine Veränderungen mehr. Die beiden punktgleichen Spitzenteams aus Wigoltingen und Diepoldsau gaben sich keine Blösse und feierten je zwei Siege. Dank der besseren Leistung in den Direktduellen holt sich Wigoltingen den Qualifikationssieg. Auf Rang drei folgt Widnau, das sich am letzten Spieltag dank zwei Siegen noch an Walzenhausen vorbeischieben konnte. Mit einem Sieg hat sich zudem Absteiger Vordemwald aus der NLA verabschiedet. Die Aargauer gewannen gegen Jona mit 3:2. Für Vordemwald war es erst der zweite Sieg in der gesamten Saison.

Affoltern a.A. in der Barrage
In der Nationalliga B stellte sich vor dem letzten Spieltag vor allem noch die Frage, wer den Meistertitel in der Ost-Gruppe holen wird. Weil Oberwinterthur patzte und gegen Jona II verlor, konnte Affoltern a.A. profitieren. Dank zwei Siegen gegen Elgg-Ettenhausen II und Waldkirch schoben sich die Zürcher im letzten Moment auf den ersten Rang und sichern sich damit den NLB-Meistertitel vor dem punktgleichen Wigoltingen II. Damit wird Affoltern a.A. am kommenden Donnerstag mit Neuendorf (NLB-Meister West) und Olten in der Barrage um die zwei NLA-Plätze kämpfen. Wer aus der Nationalliga B absteigt und wer aus der 1. Liga aufsteigt, ist aktuell noch nicht klar, da noch nicht alle Spiele der 1. Liga ausgetragen wurden.

Resultate:
Nationalliga A. 8. Runde, in Jona: Jona vs. Diepoldsau 1:3 (3:11, 11:13, 11:8, 6:11), Diepoldsau vs. Vordemwald 3:1 (11:0, 7:11, 11:8, 11:8), Jona vs. Vordemwald 2:3 (11:9, 11:8, 9:11, 6:11, 9:11). – in Oberentfelden: Oberentfelden vs. Elgg-Ettenhausen 2:3 (11:6, 7:11, 12:10, 10:12, 8:11), Elgg-Ettenhausen vs. Widnau 2:3 (11:9, 8:11, 11:3, 7:11, 3:11), Oberentfelden vs. Widnau 1:3 (6:11, 11:8, 12:14, 7:11) – in Wigoltingen: Wigoltingen vs. Walzenhausen 3:2 (15:14, 7:11, 9:11, 11:5, 11:2), Walzenhausen vs. Olten 3:1 (11:2, 11:7, 13:15, 13:11), Wigoltingen vs. Olten 3:0 (11:8, 12:10, 11:5). – Tabelle: 1. Wigoltingen 16/26 (42:13 Sätze), 2. Diepoldsau 16/26 (39:18), 3. Widnau 16/22 (36:22), 4. Walzenhausen 16/22 (36:19), 5. Jona 16/12 (28:34), 6. Elgg-Ettenhausen 16/12 (26:35), 7. Oberentfelden 16/10 (23:41), 8. Olten 16/10 (21:39), 9. Vordemwald 16/4 (15:45).

Nationalliga B. Gruppe Ost. 8. Runde, in Jona: Diepoldau II vs. Jona II 3:2 (6:11, 11:8, 8:11, 15:14, 11:9), Jona II vs. Oberwinterthur 3:0 (11:4, 11:8, 11:5), Diepoldsau II vs. Oberwinterthur 0:3 (11:13, 8:11, 6:11), Elgg-Ettenhausen II vs. Affoltern a.A. 2:3 (10:12, 15:14, 11:9, 9:11, 10:12), Affoltern a.A. vs. Waldkirch 3:0 (12:10, 11:9, 11:8), Elgg-Ettenhausen II vs. Waldkirch 3:2 (11:9, 6:11, 12:10, 9:11, 11:6), Wigoltingen II vs. Affeltrangen 3:1 (6:11, 11:8, 11:8, 14:12), Affeltrangen vs. Rickenbach-Wilen 0:3 (7:11, 10:12, 7:11), Wigoltingen II vs. Rickenbach-Wilen 3:0 (11:5, 12:10, 11:9). – Tabelle: 1. Affoltern a.A. 16/22 (35:28 Sätze), 2. Wigoltingen II 16/22 (38:23), 3. Oberwinterthur II 16/20 (39:24), 4. Diepoldsau II 16/20 (34:30), 5. Rickenbach-Wilen 16/18 (34:24), 6. Elgg-Ettenhausen II 16/16 (32:31), 7. Affeltrangen 16/10 (20:39) 8. Jona II 16/8 (24:36), 9. Waldkirch 16/8 (21:42).

Nationalliga B. Gruppe West. 8. Runde, in Alpnach: Alpnach vs. Neuendorf 0:3 (6:11, 9:11, 9:11), Neuendorf vs. Oberentfelden II 3:0 (11:5, 11:3, 11:5), Alpnach vs. Oberentfelden II 1:3 (13:11, 9:11, 8:11, 7:11), Tecknau vs. Roggwil 2:3 (11:9, 7:11, 12:10, 7:11, 10:12), Roggwil vs. Kirchberg 2:3 (11:8, 11:8, 4:11, 3:11, 4:11), Tecknau vs. Kirchberg 0:3 (6:11, 9:11, 5:11), Würenlos vs. Hochdorf 1:3 (9:11, 11:8, 7:11, 7:11), Hochdorf vs. Staffelbach 0:3 (4:11, 10:12, 7:11), Würenlos vs. Staffelbach 0:3 (8:11, 8:11, 6:11). - Tabelle: 1. Neuendorf 16/32 (48:3 Sätze), 2. Kirchberg 16/24 (40:26), 3. Oberentfelden II 16/18 (33:33), 4. Staffelbach 16/18 (37:25), 5. Tecknau 16/16 (28:32), 6. Hochdorf 16/14 (27:32), 7. Alpnach 16/10 (24:39), 8. Roggwil 16/8 (25:42), 9. Würenlos 16/4 (16:46).