Derbysieg für die Pikes
Eishockey

Derbysieg für die Pikes

In einem hochspannenden und temporeichen Thurgauer Derby bezwingen die Pikes EHC Oberthurgau im heimischen EZO in Romanshorn den EHC Frauenfeld knapp, aber verdient mit 2:1 Toren (1:0-1:0-0:1) und sind damit jetzt alleiniger Tabellenführer.

Es war von Beginn weg klar erkennbar, dass beide Mannschaften den Erfolg suchten. Die Angriffe wurden beidseits mit Tempo und Entschlossenheit vorgetragen. In der 11. Minute gingen die Pikes dann durch Germann mit 1:0 in Führung.

Im Mitteldrittel bauten dann die Kantonshauptstädter erhöhten Druck auf und der Ausgleich wurde vehement angestrebt. Alleine die aufopfernd kämpfenden Pikes mit einem erneut überragenden Goalie Chmel im Rücken wussten dies zu verhindern. Auch die Hechte zeigten aber weiterhin tolle Offensivaktionen, welche mit dem Tor zum 2:0 durch L. Rohner (32.) belohnt wurden.

Auch im letzten Drittel wurde den Fans sehr gutes Eishockey gezeigt. In der 50. Minute erzielte Roos den Anschlusstreffer für den EHC Frauenfeld. Dank der weiterhin stabilen und beherzten Spielweise der Pikes konnte das knappe 2:1 jedoch bis Spielende gehalten werden. Der verdiente Derbysieg ging damit an die Oberthurgauer.

Match-Telegramm

Pikes EHC Oberthurgau : EHC Frauenfeld  2 : 1 (1:0-1:0-0:1)

EZO Romanshorn  -  133 Zuschauer  -  SR Häusler (Torti, Halberstadt)

Tore: 11. Germann 1:0. 32. L. Rohner (Jeitziner, Hausammann) 2:0. 50. Roos (Suter, K. Rohner) 2:1.

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 5-mal 2 Minuten gegen Frauenfeld

Pikes: Chmel, (Mark), Curschellas, Maier, Jeitziner, Stepanek, Stäheli, Benz, Forster, Araujo, Noser, Speranzino, Ungemach, Malgin, Malici, L. Rohner, Hausammann, Haselbach, Germann, Anderegg, Coach: Strasser

Frauenfeld: Styger, (Gianola), Mettler, Grolimund, Roos, Suter, Huber, Spillmann, Käser, Schumann, Fehr, Pieroni, A. Schläppi, Gemperli, K. Rohner, Busovsky, Weiss, Geiser, L. Schläppi, Jörg, Haldenstein, Coach: Küng