Cupspielsieg der Pikes

Cupspielsieg der Pikes

Die Pikes EHC Oberthurgau gewinnen das Cupspiel gegen den EHC Frauenfeld auswärts nach Verlängerung mit 2:3 Toren (1:0-0:0-1:2-0:1) und ziehen damit in die nächste Runde des Regionalcup ein.

Beide Teams zeigten den Zuschauern über nahezu die gesamte Spieldauer ein spannendes und schnelles Spiel, welches infolge des Cupmodus in einigen Phasen bereits playoffähnliche Züge aufwies.

In der sehr engen und ausgeglichenen Partie brachte Schläppi (20.) die Kantonshauptstädter während einer Powerplayphase zunächst mit 1:0 in Führung, was gleichzeitig das Drittelsresultat bedeutete.

Nachdem das Mitteldrittel torlos geblieben war, eröffnete Ungemach (41.) mit seinem Ausgleichstreffer für die Hechte den Torreigen im Schlussabschnitt. Pieroni (54.) brachte die Frauenfelder jedoch wieder in Führung. Die Pikes liessen sich jedoch nicht beirren, blieben ihrer Linie treu und wurden dafür belohnt. Als der EHC Frauenfeld nämlich gut zwei Minuten vor Drittelsende in Unterzahl geriet, ersetzte Pikes-Coach Strasser seinen Torhüter kurzfristig durch einen zusätzlichen Feldspieler. Und so war es dann Jeitziner, welcher kurz vor Ende der regulären Spielzeit (60.) den Ausgleichstreffer für die Hechte erzielte.

In der Overtime hatten sich die Zuschauer schon auf ein Penaltyschiessen eingestellt, als Hausammann nach einer gelungenen Kombination den seitens der Oberthurgauer Fans vielumjubelten Siegestreffer für die Pikes erzielte.

Match-Telegramm

EHC Frauenfeld : Pikes EHC Oberthurgau 2 : 3 n.V.  (1:0-0:0-1:2-0:1)

Eishalle Frauenfeld  -  111 Zuschauer  -  SR Rüegg (Nyffenegger, Halberstadt)

Tore: 20. Schläppi (Käser, Suter; Ausschluss Stäheli) 1:0. 41. Ungemach (Haselbach) 1:1. 54. Pieroni (Weiss, Busovsky) 2:1. 60. Jeitziner (Speranzino, Malici; Ausschluss Käser) 2:2. 65. Hausammann (Jeitziner, Araujo) 2:3

Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 5-mal 2 Minuten gegen Frauenfeld

Pikes: Chmel, (Mark), Curschellas, Jeitziner, Maier, Forster, Stäheli, Benz, Stepanek, Haselbach, Rohner, Speranzino, Germann, Araujo, Malgin, Hausammann, Anderegg, Ungemach, Malici, Coach: Strasser

Frauenfeld:  Styger, (Gianola), Roos, Spillmann, Käser, Grolimund, Jörg, Suter, Schläppi, Haldenstein, Rohner, Schumann, Fehr, Geiser, Busovsky, Weiss, Pieroni, Coach: Küng

Photo: Mario Gaccioli