Cup-Aus gegen den EHC Bülach
Eishockey

Cup-Aus gegen den EHC Bülach

Nur gerade knapp eine Woche nach dem sensationellen Cup-Erfolg gegen den EHC Frauenfeld hat es nun auch die Pikes erwischt. Im Cup-Heimspiel gegen den EHC Bülach aus der MySports League unterliegen die Oberthurgauer resultatemässig klar mit 1 : 8 Toren (1:4-0:2-0:2) und sind damit aus dem laufenden Cup ausgeschieden.

Trotz des deutlichen Resultates haben die Hechte eigentlich nicht enttäuscht. Insbesondere haben die Pikes das Tempo des EHC Bülach mitgehen können. Ein besseres Resultat wurde jedoch einerseits im Startdrittel vergeben, wo das Heimteam das eine oder andere Abstimmungsproblem nicht in den Griff bekam und andererseits im Mitteldrittel, wo zahlreiche gute Tormöglichkeiten vergeben wurden.

In Sachen Effizienz und Abgeklärtheit war der EHC Bülach aus der MySports League dem 1.-Ligisten an diesem Abend um einiges voraus. Vor allem wurden die Torchancen jeweils resolut genutzt.

Der Erfolg des EHC Bülach geht natürlich absolut in Ordnung, aber gemessen an den gezeigten Leistungen ist das Resultat vielleicht um das eine oder andere Tor zu hoch ausgefallen.

Cupspiel: Match-Telegramm

Pikes EHC Oberthurgau : EHC Bülach 1 : 8 (1:4-0:2-0:2)

EZO Romanshorn  -  68 Zuschauer  -  SR Krotak (Halberstadt, Blatti)

Tore: 5. Markun (Figi, Walder) 0:1. 7. Pina (Epprecht, Kägi) 0:2. 8. Markun (Figi, Walder) 0:3. 16. N. Bardh (Markun) 0:4. 20. Malici (Jeitziner, Malgin) 1:4. 27. Roth (Barts, S. Bardh) 1:5. 39. Kägi (Diem, Kälin; Ausschluss Ungemach) 1:6. 50. S. Bardh (Figi; Ausschluss Jeitziner) 1:7. 59. Ottiger (Andersen, Diem) 1:8.

Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 1-mal 2 Minuten gegen Bülach.

Pikes: Mark, (Chmel), Maier, Curschellas, Jeitziner, Stepanek, Stäheli, Forster, Araujo, Benz, Speranzino, Ungemach, Malgin, Malici, Rohner, Hausammann, Haselbach, German, Salamin, Meier, Coach: Strasser

Bülach: Locher, (Messerli), Kälin, Roth, Posch, Rubin, Bachmann, Franzoni, Pina, Andersen, Diem, Ganz, Markun, Figi, Walder, S. Bardh, N. Bardh, Barts, Epprecht, Ottiger, Kägi, Coach: Schaufelberger