Arbon siegt überzeugend in Zürich
Handball

Arbon siegt überzeugend in Zürich

Das erste der drei Aufstiegsspiele mussten die Arboner auswärts in Zürich gegen Unterstrass bestreiten und siegten deutlich dank einer hervorragenden Leistung in der zweiten Halbzeit

Die ersten Minuten des Spieles wurden von beiden Teams mit Tempospiel angegangen. So stand es bereits nach 7 Minuten 5:4. In der Folge agierten die beiden Verteidigungen besser und bis zur 15. Minute gelangen den beiden Mannschaften nur noch insgesamt drei Treffer. Beim Spielstand von 7:5 nahm Coach Kobler das erste Timeout und dies zeigte Wirkung. In den folgenden Minuten gelangen den Arbonern drei Tore in Folge und sie konnten in der 17. Minute erstmals in Führung gehen. Darauf reagierte der Heimcoach seinerseits mit einem Timeout. Dies mit derselben Wirkung wie bei den Arbonern, denn Unterstrass erzielte ebenfalls drei Tore in Folge und ging wieder in Führung. Bis zur Pause konnten die Zürcher diesen zwei Tore Vorsprung halten.

Der HCA traf zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Gegner, der ebenfalls mit Gegenstössen und schnellem Spiel operierte. Damit bekundeten sie in der ersten Hälfte teilweise grosse Mühe. Die Verteidigung agierte zu wenig konsequent und im Abschluss wurde ungewöhnlich oft gesündigt, sodass sich der Heimtorhüter in den ersten 30 Minuten mit einer Quote von 46% auszeichnen konnte. Hinzu kam, dass der HCA gleich 4 Zeitstrafen hinnehmen musste bei nur einer Strafe für das Heimteam.

Der Pausentee schien dann aber gewirkt zu haben und in der zweiten Halbzeit sah man ein ganz anderes Arboner Team. Bis zur 38. Minute erzielten die sie sieben Tore und wandelte den zwei Tore Rückstand in eine drei Tore Führung um. In der 48. Minute kamen die Zürcher dann allerdings nochmals bis auf zwei Tore heran aber dann wurde das Schlussfeuerwerk des HCA gezündet und in den letzten 12 Spielminuten gelangen ihnen 9 Tore bei nur 3 Gegentoren. In der zweiten Halbzeit deckte die Verteidigung konsequent und insbesondere die offensive Verteidigungsarbeit von Spielertrainer Piske zerstörte weitestgehend die Angriffsbemühungen des Heimteams. Hinzu kam die eigentlich gewohnte Abschlussstärke, wobei vor allem Eberle mit 8 Treffern in der zweiten Hälfte brillieren konnte. Auch Torhüter Apert fand zu alter Stärke zurück und zeigte diverse Paraden in wichtigen Spielphasen.

Am nächsten Samstag trifft der HC Arbon zu Hause (19.30 Uhr) auf Dagmarsellen, die ihrerseits das erste Aufstiegsspiel gegen Pratteln mit einem deutlichen Resultat gewinnen konnten. Der Sieger aus diesem Spiel hat den Aufstieg dann bereits auf sicher und wir hoffen natürlich, dass dies unseren Herren gelingt.

Telegramm

TV Unterstrass - HC Arbon 23:31 (15:13)
Zürich Blumenfeld; Zuschauer 80; SR Fallegger Reto, Leu Raymond
HC Arbon: Appert (34% Fangquote), Höhener (ab 58. Min und 2 Penalty, L. Midea (2), D. Midea, Simon, L. Gasser (6), S. Egger (4), Eberle (11), Strässle (4/1), Zülle (1), Lengweiler L (1), Piske (2)
TV Unterstrass: Riechsteiner (36% Fangquote), Rempfler (30%), Brack (4), Badura, Lassner, Bapst (7), Leuenberger (2), Wünsch (3), Anderegg (3), Helbling (1), Krapf, Genoveses (1), Hibbeler (1), Jossi (1)
7m Statistik: HC Arbon 1 von 2 - TV Unterstrass 3 von 4
Strafen: HC Arbon 6 x 2min - TV Unterstrass 2 x 2 min