Zehn Minuten fehlten den Brühlern zum Sieg
Fussball

Zehn Minuten fehlten den Brühlern zum Sieg

In einem temporeichen Spiel trennten sich die Tabellennachbarn Zürich und Brühl mit einem gerechten 1:1 Unentschieden. Weil Zürich I spielfrei war setzten die Platzherren einige Spieler aus dem Kader des Fanionteam ein (Kone, Brecher, Cavusevic, Maouche, Kryeziu und Odey).

Die Brühler bekundeten in der 1. Halbzeit Mühe gegen das Forechecking der Zürcher. Trotz einem  Chancenplus der Platzherren endete die erste Halbzeit torlos.

Mit einem gar strengen Penalty wurde die zweite Halbzeit so richtig lanciert. Doch der gefoulte Moussa Kone setzte den Ball neben das Tor. Von diesem Zeitpunkt an waren die Kronen die klar dominierende Mannschaft. In der 53. Minute erzielte Alessandro Riedle mit dem Kopf  im Anschluss an einen Freistoss das 0:1. Vier Mal verpassten es die Gäste den Vorsprung auf 2:0 auszubauen. Riedle zielte etwas zu hoch  und Rafael Huber, Lirim Shala und Loris Pellegatta scheiterten am ausgezeichnet reagierenden Schlussmann Brecher. In den letzten zehn Minuten kamen die Zürcher zurück ins Spiel und erzielten in der 84. Minute aus klarer Offsideposition den 1:1 Ausgleich. Und ein Freistoss an den Pfosten hätte den Spielverlauf der zweiten Halbzeit beinahe noch auf den Kopf gestellt. So blieb es beim alles in allem gerechten Unentschieden. Keine der beiden spielstarken Mannschaften hätte eine Niederlage verdient. In den letzten beiden Awaypartien haben die Brühler bewiesen, dass sie auch auswärts gegen jeden Gegner bestehen können.

 

Telegramm

FC Zürich – SC Brühl 1:1 (0:0)
Heerenschürli – 150 Zuschauer – SR S. Wolfensberger
Tore:  53. Riedle 0:1;84. Kone 1:1
Zürich; Brecher; Antoniazzi; Stahel, Kryeiu (46. Kamberi), Sadiku; Domgjoni, Haile Selassie, Maouche (79. Pereira); Cavusevic, Kone, Odey (80.Rexhepi.
SC Brühl: Lazraj; Pellegatta, Ivic, Franin, Bozic; Riedle, Holenstein, Shala (79.Pontes),Huber, Sabanovic(91.Lanzendorfer), Abegglen.
Bemerkungen: Zürich ohne Ndau, Dixon (Juniorennati), Catari,  Costa da Silva, Zumberi (alle Verletzt). Brühl ohne Hug, Nguyen, Jakupovic, Rafinha (alle verletzt) Scherrer (gesperrt) Verwarnungen: 59. Holenstein (Ball wegschlagen): 66. Sadiku (Foul); 84. Abegglen (Reklamieren); 87. Franin (Foul); 87. Kone (Reklamieren)
49. Kone setzt einen Foulpenalty neben das Tor.