Yellow SPL1:  Zwei Neue und eine Rückkehrerin
Handball

Yellow SPL1:  Zwei Neue und eine Rückkehrerin

Yellow’s SPL1 Team meldet für die kommende Saison folgende Zuzüge

Vom Ligakonkurrenten GC Amicitia wechselt Stéphanie Lüscher auf die neue Spielzeit nach Winterthur. Die 18-jährige, talentierte Aargauerin wird Yellow auf dem linken Flügel verstärken und auf dieser Position Sabrina Hälg ersetzen, welche Yellow verlässt.  Lüscher begann ihre Handballlaufbahn im Nachwuchs von Handball Brugg, bevor sie 2014 nach Zürich wechselte. Dort errang sie zuerst mit den U19 Elite Juniorinnen den Schweizermeister Titel und war anschliessend im Kader des SPL1 Teams, welches in der abgelaufenen Saison den Ligaerhalt schaffte.

Vom SPL2 Team von Brühl St. Gallen stösst Kathrin Hohl zu Yellow. Die 27-jährige Linkshänderin blickt auf eine lange Karriere bei den St. Gallerinnen zurück, wohin sie nach Anfängen beim KTV Wil wechselte und sowohl mit den U17 als auch den U19 Elite Juniorinnen den Schweizermeister Titel gewann. Die letzten Saisons war Hohl Stammspielerin im SPL2 Team der Ostschweizerinnen und kann nun bei Yellow, wo sie auf dem rechten Flügel spielen wird, den Schritt in die SPL1 machen.

Nach einer Pause und einem Aufenthalt in Costa Rica kehrt die Aufbauspielerin Julie Casartelli ins Kader des SPL1 Teams von Yellow zurück. Die 21-jährige, ehemalige Juniorinnen Internationale, welche aus dem eigenen Nachwuchs stammt, kann dank ihrer Vielseitigkeit auf verschiedenen Positionen im Rückraum eingesetzt werden. Vor ihrem Auslandaufenthalt war Casartelli bereits mehrere Saisons Stammspielerin bei den Winterthurerinnen und hatte sich in dieser Zeit zu einer spielbestimmenden Handballerin entwickelt.

(Bildquelle: Yellow Winterthur)