Wichtiger Erfolg im Abstiegskampf
Fussball

Wichtiger Erfolg im Abstiegskampf

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnen die Frauenfelder in einem packenden Spiel den Abstiegskrimi gegen den FC Buchs mit 2:0.

Beide Teams starteten nervös in die wegweisende Partie, grosse Laufbereitschaft und Einsatz auf beiden Seiten prägten die Anfangsphase. Buchs bekundete schon früh im Spiel einen Pfostentreffer, die leidenschaftlich auftretenden Frauenfelder kamen ebenfalls zu Möglichkeiten. Das Spiel war ausgeglichen, beide Teams schenkten sich nichts. Nach einer guten Vorarbeit von Lucarelli traf Erdal zum befreienden Führungstreffer der Frauenfelder.

Das in Rückstand liegende Buchs startete in der zweiten Halbzeit sehr aktiv, die Ausgangslage beider Teams war klar, verlieren war für beide verboten. Die Frauenfelder Abwehr war gut organisiert und liess keine gefährlichen Aktionen zu, das Spiel wurde härter und hektischer. Nach einer Stunde musste Nezaj nach einer direkten roten Karte das Feld verlassen, nach einem Wortgefecht mit seinem Gegenspieler verwies der Unparteiische Nezaj des Feldes. In Unterzahl spielend kämpften die Frauenfelder weiterhin um jeden Ball und konnten diesen von der eigenen Gefahrenzone gut fernhalten. Kälin erlöste dann die Frauenfelder mit seinem tollen Freistosstreffer zum 2:0, kurz vor Schluss.

Die Frauenfelder verdienten sich diesen Erfolg dank einer starken Willensleistung, sie liessen sich auch in Unterzahl nicht aus der Ruhe bringen und brachten den Vorsprung souverän über die Zeit. Ein wichtiger Erfolg im Kampf um den Abstieg, mit 28 Punkten und noch 3 verbleibenden Spielen sollte die Frauenfelder mit der Relegation nichts mehr zu tun haben, trotzdem braucht es nochmals einen Sieg um definitiv den Ligaerhalt sichern zu können.

Telegramm

FC Buchs – FC Frauenfeld
Sportplatz Rheinau, Buchs, 200 Zuschauer
Tore: 36. Erdal, 0:1, 87. Kälin 0:2
FC Buchs: Caluori, Andrade H., Ventura, Kalberer (82. Amzi), Andrade V., Schlegel, Gadient, Sturzenegger (34. Grob), Clemente, Rohrer, Vuleta (24. Solinger)
FC Frauenfeld: Bretscher;Signer (32. Cihan), Angst, Nezaj,Shaqiri; Lucarelli (82. Vieira), Haag, Sadik, Musaj (59. Eggmann); Kälin; Erdal
Bemerkungen: Frauenfeld ohne Exouzidis, Serafino. A. Schlauri, Maag (verletzt), Gorte, Ch. Schlauri (gesperrt), 60. Rote Karte Nezaj