Weinfelderinnen holen erste Punkte
Handball

Weinfelderinnen holen erste Punkte

Letzten Samstag spielte die Damenmannschaft des BSV Weinfelden Handball im Rahmen der erstmals ausgeführten WE-Games in der Paul-Reinhart-Halle, Weinfelden, gegen den bisher unbekannten Gegner Amicitia Zürich. Zur Freude der Mannschaft durften an diesem speziellen Anlass der erste Punktegewinn gefeiert werden.

Von den Trainern wurde der Mannschaft eine Aufgabe für das Spiel mitgegeben: Keine Kompromisse in der Defensive. Die Umsetzung auf dem Feld gelang den Weinfelderinnen sehr gut, die Gastmannschaft tat sich schwer und erzielte in der ersten Viertelstunde nur vier Tore. Eigentlich eine gute Leistung, jedoch haderte die Truppe in der Offensive. Technische Fehler und Ballverluste führten dazu, dass es erst gar nicht zu einem richtigen Spielaufbau kam oder zu wenig Druck auf die Defensive des Gegners ausgeübt wurde. So erzielten die Weinfelderinnen in den ersten 15 Minuten ein Tor weniger als GC Ami (Zwischenstand 3:4) und sie wussten, dass mehr kommen muss. Leider folgte darauf nicht die Wende, sondern ein kleines Zwischentief in welchem die Zürcherinnen ihren Vorsprung auf drei Tore ausbauten (3:6). Ab der 20. Minute folgte ein Spiel auf Augenhöhe, beide Teams kämpften weiter mit Ballverlusten und Fehlwürfen. Nichts desto trotz übernahmen die Thurgauerinnen die Verantwortung und zeigten mehr Toreswille in den Abschlüssen und schlossen zur Pause zum 6:7 auf.

Und wieder hiess es von den Coaches: Hinten muss dicht gemacht werden. Wieder gesagt, wieder getan, zeigte der BSV auch in den darauf folgenden dreissig Minuten eine tolle Leistung in der Abwehr. Unterstützt durch gute Torwartparaden vermochte GC Ami keinen 7m-Wurf im Netz zu versenken und das stärkte das Selbstvertrauen des Heimteams immer mehr. Nach gut 50 Minuten gelang es den Weinfelderinnen zum ersten Mal im Spiel die Führung zu übernehmen, die Zürcherinnen vermochten jedoch immer wieder auszugleichen. Ein hochspannendes Spiel wurde gezeigt und die letzten zehn Minuten waren nichts für schwache Nerven. Nachdem der BSV in der 58. Minute dank eines verwerteten Penalty die Führung auf 16:14 ein wenig festigen konnte, wollte man das Spiel nicht mehr aus der Hand geben. Vor einem super Publikum durften der BSV Weinfelden Handball mit einem 18:15-Sieg die ersten Punkte feiern. Vielen Dank an das OK der WE-Games für den sehr gelungenen Anlass und an das Publikum für die tolle Stimmung!

Telegramm

BSV Weinfelden Handball : GC Amicitia Zürich 18:15 (6:7)
21.10.2017, Paul-Reinhart, Weinfelden, Schiedsrichter Burdet Jacques / Glaus Willi, 120 Zuschauer
Weinfelden: Asprion (1), Bayer (4/1), Bürgi C. (4/2), Bürgi S. (3), Ebersold (T), Kunz, Lingenhel J. (1), Lingenhel L., Moor (1), Petrovic (1), Roth D. (T), Roth J. (1), Zürcher (2)