Weinfelden mit Kantersieg gegen Engiadina
Eishockey

Weinfelden mit Kantersieg gegen Engiadina

Gleich mit 10:4 schickten die Weinfelder Engiadina nach Hause, womit die Revanche auf die Niederlage im Hinspiel mehr als geglückt ist. Die Trauben zeigten dabei vor allem in den ersten beiden Dritteln eine sehr gute Leistung.

Nach einem anfänglichen Abtasten kam das Heimteam immer besser in Fahrt und erarbeitete sich Chance um Chance. In der 4. Minute hatte dann König plötzlich viel Platz und brachte die Weinfelder mit 1:0 in Front. Aber auch die Gäste kamen zu einigen guten Abschlüssen, welche jedoch von Weinfeldens Junioren-Torhüter Derungs vorerst alle vereitelt wurden. Ab Drittelsmitte waren die Gastgeber das klar spielbestimmende Team. Sie konnten sich über weite Strecken im gegnerischen Drittel festsetzen, doch die Präzision im Abschluss liess noch zu wünschen übrig. Nach einer blitzschnellen Kombination von Schläppi via König zu Tobler hatte dann der gegnerische Torhüter jedoch keine Abwehrchance mehr und es stand in der 16. Minute 2:0. Dies war der Befreiungsschlag und Weinfelden konnte noch vor der Pause mit zwei weiteren Toren durch König und Dolana absolut verdient auf 4:0 erhöhen.

Die komfortable Führung verleitete die Weinfelder anfangs Mitteldrittel aber auch dazu, mit der Scheibe teilweise etwas fahrlässig umzugehen und Engiadina gelangte wieder vermehrt ins Weinfelder Drittel. Doch dann wurde die erste Strafe gegen Engiadina ausgesprochen und Weinfelden setzte die Gäste erneut enorm unter Druck. Zuerst traf König nur die Torumrandung, doch dann zog er beherzt von der blauen Linie ab und der Puck zappelte in der 27. Minute zum fünften Mal im Bündner Tor. Kurz darauf luchste Dolana einem gegnerischen Spieler die Scheibe hinter deren Torlinie ab, spielte zurück zu D’Addetta und Mathis schloss die Kombination erfolgreich ab. Nur 21 Sekunden später doppelte D’Addetta gleich nach und traf mit einem präzisen Schuss zum 7:0. Engiadina hatte den Weinfeldern weiterhin nicht viel entgegenzusetzen und musste in der 40. Minute durch einen weiteren herrlich herausgespielten Treffer via Schläppi zu König auch noch das 8:0 hinnehmen.

Die Partie war natürlich längst gelaufen und die Konzentration bei den Trauben lies etwas nach. In der 45. Minute wurde dann der Shutout-Traum von Torhüter Derungs zunichte gemacht, als Weinfelden zu wenig konsequent verteidigte und Engiadina mit einem sehenswerten Treffer von M. Noggler auf 8:1 verkürzen konnte. Das Spiel wurde zunehmend zerfahrener, aber auch gehässiger und das letzte Tor war noch lange nicht gefallen. In der 47. Minute erzielte Young Lions Leihgabe Wittwer auf Zuspiel von Dolana das 9:1 und kam damit zu seinem ersten Treffer für Weinfelden. Doch während der nachfolgenden Strafe gegen die Trauben gelang den Gästen durch Tissi per Nachschuss das 9:2. Fünf Minuten vor Ende der Partie wurden noch ein paar Nettigkeiten ausgetauscht, lange diskutiert und diverse Strafen ausgesprochen. Nach Wiederanpfiff traf Engiadina noch zweimal und Weinfeldens Keller setzte in der 60. Minute mit dem 10:4 den Schlusspunkt hinter diese unterhaltsame Partie.

Telegramm

Weinfelden – Engiadina 10:4 (4:0, 4:0, 2:4)
KEB Güttingersreuti – 99 Zuschauer – Sr. Sudik, Sprenger
Tore: 4. König (Schläppi) 1:0, 16. Tobler (König, Schläppi) 2:0, 18. König (Tobler, Henry) 3:0, 20. Dolana (Salumann) 4:0, 27. König (D’Addetta/Ausschluss Riatsch A.) 5:0, 31. Mathis (D’Addetta, Dolana) 6:0, 32. D’Addetta 7:0, 40. König (Schläppi) 8:0, 44. Noggler M (Stecher) 8:1, 47. Wittwer (Dolana) 9:1, 54. Tissi (Riatsch C., Noggler L/Ausschluss Baumgartner) 9:2, 56. Riatsch C (Ausschluss König) 9:3, 58. Riatsch A (Ausschluss Riatsch C.!) 9:4, 60. Keller 10:4
Strafen: 7mal 2 Min. plus 1mal 5+20 Min. (König) gegen Weinfelden, 6mal 2 Min. plus 1mal 5+20 Min (A Porta) gegen Engiadina
Weinfelden: Derungs (Nater); Wirth, Moser, König, Tobler, Hiller, Märki, Holzer, D’Addetta, Dolana, Schläppi, Henry, Salzmann, Keller, Baumgartner, Mathis, Horvath, Streicher, Wittwer. Abwesend: Farner, Knöpfel
Engiadina: Siegenthaler (20. Spiller, 40. Siegenthaler); Campos, Riatsch C, Schmidt, Noggler M., Stecher, Schmidt, Noggler L., Denoth, Biert, Mayolani, Bott, A Porta, Tissi, Gantenbein, Riatsch A.
Best Player: D’Addetta (Weinfelden), Noggler M. (Engiadina)