Weger etabliert sich in der Weltspitze
Reitsport, Rugby, Luftsport, Netball, Racquetball, Rettungsschwimmen, Schach, Surfsport

Weger etabliert sich in der Weltspitze

Biathlet Benjamin Weger beisst sich in der Weltspitze fest. Der 22-jährige Oberwalliser belegt zum Abschluss der Weltcup-Eröffnung in Östersund (Sd) den 7. Rang in der Verfolgung.

Nur als Zweiter über 20 km vor bald einem Jahr in Pokljuka (Sln) war Weger im Weltcup besser klassiert. Die Schweizer Nummer 1 ging als 13. des Sprints vom Freitag ins Rennen und konnte noch sechs Positionen gutmachen. Weger unterlief nur ein Schiessfehler, der Rückstand auf Sieger Martin Fourcade (Fr) betrug nur etwas mehr als eine Minute.

"Das ist einfach fein, ich habe die Pace der Spitze bis zum Schluss locker mitgehen können", freute sich Weger. Die frühe Topform komme nicht von ungefähr. "Es ist die Bestätigung, dass wir im Sommer sehr gut und ohne gesundheitliche Probleme gearbeitet haben." Weltcup-Punkte gab es auch für den zweiten Schweizer Teilnehmer. Routinier Simon Hallenbarter wurde mit vier Fehlschüssen 34.

Östersund (Sd). Weltcup. Männer. Verfolgung (12,5 km): 1. Martin Fourcade (Fr) 32:56,0 (0 Strafrunden). 2. Emil Hegle Svendsen (No) 25,5 Sekunden zurück (2). 3. Jaroslav Soukup (Tsch) 26,9 (1). 4. Tarjei Bö (No) 52,0 (3). 5. Carl Johan Bergman (Sd) 52,5 (4). 6. Andreas Birnbacher (De) 1:05,4 (3). 7. Benjamin Weger (Sz) 1:08,0 (1). Ferner: 34. Simon Hallenbarter (Sz) 3:38,9 (4). - 58 klassiert. - Weltcup-Stand (3/26): 1. Martin Fourcade 163. 2. Bergman 122. 3. Svendsen 122. Ferner: 11. Weger 76. 48. Hallenbarter 13.

Frauen. Verfolgung (10 km): 1. Berger 33:56,9 (1). 2. Mäkäräinen 33,2 (2). 3. Neuner 1:24,4 (4). 4. Valj Semerenko (Ukr) 1:27,1 (1). 5. Swetlana Slepzowa (Russ) 1:32,8 (3). 6. Tina Bachmann (De) 1:43,3 (1). Ferner: 45. Gasparin 6:07,0 (7). - 57 klassiert. - Weltcup-Stand (3/26): 1. Neuner 156. 2. Mäkäräinen 145. 3. Berger 126. Ferner: 40. Gasparin 15.