Volley Amriswil spielt in Einsiedeln
Volleyball

Volley Amriswil spielt in Einsiedeln

Vier Siege, alle mit 3:0, und eine Niederlage mit 1:3 gegen Lausanne hat der Titelverteidiger in der Meisterschaft bisher erreicht. Mit 12 Punkten aus 5 Spielen belegt das Pavlicevic-Team momentan den vierten Tabellenplatz. Verlustpunktmässig stehen sie aber auf dem zweiten Platz, da die vor ihnen liegenden Näfels und Schönenwerd eine Partie mehr ausgetragen haben.

Und jetzt geht’s nach Einsiedeln. Gegen die Klosterstädter haben die Amriswiler alle fünf Begegnungen in der vergangenen Saison verlustpunktlos gewonnen, und auch diesmal starten sie als klare Favoriten. Einsiedeln liegt mit 3 Punkten aus 5 Spielen auf dem zweitletzten Tabellenplatz. Zu Saisonbeginn haben sie gegen Uni Bern mit 3:0 gewonnen, dem Team, das Amriswil vor Wochenfrist energischen Widerstand entgegensetzte. In den darauffolgenden Begegnungen lag nur noch ein Satzgewinn gegen Chênois drin. Der interessanteste Spieler aus Amriswiler Sicht ist Malte Stiel, der vor anderthalb Jahren als Topscorer der Einsiedler nach Amriswil gelotst wurde. Bei den Oberthurgauern wurde der Deutsche nie ganz glücklich. Auch wegen vielen Verletzungen kam er nicht auf Touren und dementsprechend wenig Einsatzzeit.

Die Amriswiler nehmen die Partie nicht auf die leichte Schulter. Sie brennen darauf, weiterhin an der Tabellenspitze mitzumischen. Spielbeginn in der Brüel-Halle zu Einsiedeln ist am Sonntagabend um 18:00 Uhr.