Vedran Banic bleibt Trainer des TSV St. Otmar
Handball

Vedran Banic bleibt Trainer des TSV St. Otmar

Der 34-jährige Kroate kam als Spieler auf die Saison 2012/2013 zum TSV St. Otmar, wo er sich schnell zu einem Leistungsträger entwickelte.

Beim St. Galler Traditionsverein hatte der Linkshänder noch einen Spielervertrag bis Ende der laufenden Saison. Leider musste er aufgrund einer chronischen Knieverletzung seine Aktivkarriere aber vorzeitig beenden. Nach der sofortigen Freistellung von Predrag Borkovic übernahm Vedran Banic Mitte September interimsweise das Traineramt des TSV St. Otmar. Die Vereinsleitung entschied nun, Banic bis Ende der Saison 2018/2019 definitiv zu verpflichten. Banic wird das A-Trainerdiplom aller Voraussicht nach Mitte 2018 abschliessen und somit auch die vom Verband geforderte Qualifikation für die Führung einer NLA-Mannschaft erfüllen.

Banic wird mit seinem Team ab Februar 2018 in der Abstiegsrunde spielen und dort alles geben um noch die Playoff-Viertelfinals zu erreichen. Nach dem neuen Modus qualifizieren sich die beiden Teams auf den Plätzen eins und zwei der Abstiegsrunde nebst den sechs Finalrundenteilnehmern für die Playoff-Viertelfinals.

Rücktritt von Dominique Gmür
Dominique Gmür, Sportchef/sportlicher Leiter des TSV St. Otmar, tritt von seinem Amt zurück und reagiert damit auf den bisherigen nicht befriedigenden Saisonverlauf der ersten Mannschaft. Für die kommenden Personalentscheide wird Dominique Gmür nicht mehr zur Verfügung stehen.