Unerwarteter Punktezuwachs in Frauenfeld
Handball

Unerwarteter Punktezuwachs in Frauenfeld

Die erste Mannschaft des SV Fides konnte am vergangenen Sonntag in der Auswärtspartie gegen Frauenfeld eine starke Leistung abrufen. Der 26:23 Erfolg ist gleichbedeutend mit einem Punktezuwachs, der nicht erwartet werden konnte. Frauenfeld ging als Favorit in die Partie, welche trotz Fussball WM Qualifikationsspiel über hundert Personen in die Auenfeldhalle lockte.
Fides startete von Beginn weg vehement und zeigte vorab in der ersten Spielhälfte eine starke Defensivleistung. Dies wird durch den Halbzeitstand von 8:13 für die St. Galler untermauert.
Fides gelang es, den Wirkungskreis des Aufbaus der Gastgeber gezielt einzuschränken. Erfreulicherweise wichen die St. Galler während der ganzen Partie nicht vom geforderten Spielkonzept ab.
Auch als Frauenfeld auf 6:7 herankam, behielt Fides die Übersicht. Getragen von viel Einsatz, Spirit und Disziplin konnten sich alle eingesetzten Spieler in die Torschützenliste eintragen.
Nach zwölf Minuten in der zweiten Halbzeit kam Frauenfeld nochmals auf ein Tor heran (17:18), und das Spiel schien zu kippen. Getragen von einer tollen Mannschaftsmoral fand Fides aber wieder zum Erfolg zurück. Die Wege von Kipili wurden nun durch eine Manndeckung eingeschränkt, was sich positiv auswirkte. Das Time – Out beim Spielstand von 19:22 sechs Minuten vor Schluss erzielte ebenfalls seine Wirkung, will heissen, führte zum mehr Spielordnung und Ruhe. Letztendlich konnte Fides einen verdienten, hart erkämpften Sieg feiern. Die St. Galler stehen nun mit 11 Zählern aus neun Spielen auf dem dritten Platz. Am nächsten Samstag steht die Auswärtspartie gegen Leader Kreuzlingen auf dem Programm. Eine weitere Affiche, bei der die Gastgeber favorisiert werden müssen.

Foto: Grosse Freunde nach dem Sieg!
Fotograf: Silvan Kleeli