UHC Uster hat den Grundstein für die nächsten Saisons gelegt.
Unihockey

UHC Uster hat den Grundstein für die nächsten Saisons gelegt.

Erst letztes Wochenende gewann der UHC Uster die Playout-Serie gegen den UHC Thun mit 4:1 und bestätigte so den Ligaerhalt. Nun kann der Verein mit weiteren guten Neuigkeiten aufwarten und präsentiert die designierten Vorstandsmitglieder. Sie alle sind im UHC Uster fest verwurzelt.

Mit Michael Reimann konnte ein bestens vernetzter Nachfolger für den Präsidenten gefunden werden. Er ist schon mehrere Jahre als Trainer in der NLA, U21 und der „U17-Regionalauswahl Ost“ tätig. Er hat in seiner Laufbahn auch andere Vereine wie den HC Rychenberg oder GC Unihockey kennengelernt. Auch die Erfahrung als Controller kommt ihm in der neuen Funktion sicherlich zu gute. Somit dürfte der Wunsch vom amtierenden Präsidenten Jörg Ringwald in Erfüllung gehen, an einen Unihockey-Fachmann übergeben zu können.

Mit Thomas Schmid stellt sich auch ein Gründungs- und Ehrenmitglied zur Verfügung. Er ist seit 2012 in der Sportkommission für den Bereich „Junioren und Breitensport“ verantwortlich, ist Trainer einer Junioren-Mannschaft und stellt sich für das Ressort „Sport Junioren / Herren“ zur Verfügung.

Raja Aellig-Urner stellt sich für das Ressort „Events“ zur Verfügung. Sie arbeitet als Pädagogin und rief letzte Saison zwei wertvolle Programme für den UHC Uster ins Leben: Die Einlaufkids und das Götti-System, bei dem die NLA-Spieler die Trainings der Junioren besuchen.

Für das Ressort „Marketing“ engagieren sich gleich zwei ehemalige NLA-Spieler: Patrick Schaufelberger studiert Sportökonomie an der MBA Sportmanagement Universität Bayreuth und arbeitet bei der Eventorganisation TIT-PIT GmbH in Fehraltorf. Er wird das Amt zusammen mit Marcel Muster übernehmen. Marcel Muster doktoriert an der ETH im Bereich Bauingenieurwesen. Beide spielen derzeit für den UHC Uster in der 2. Liga auf dem Grossfeld.

Weiter im Vorstand bleiben Fritz Forrer (Finanzen) und Thomas Schwarz (Sport Leistung).

Noch eine Position ist zu besetzen
Die Findungskommission hat ganze Arbeit geleistet und dafür möchte sich der Vorstand an dieser Stelle herzlich bedanken. „Wir sind zuversichtlich mit deren Mithilfe auch noch den letzten freien Posten ‚Leiter Spielbetrieb’ im Vorstand zu besetzen. Wir wollen den Spielern und Spielerinnen in einem guten Umfeld die Möglichkeit bieten, an den Spielen ihre beste Leistung zu bringen,“ so der zurücktretende Präsident Jörg Ringwald.