U16: In extremis gewonnen
Unihockey

U16: In extremis gewonnen

57 Minuten lang einem Rückstand nachrennen und trotzdem gewinnen! Die U16-Junioren des HC Rychenberg schaffen dieses Kunststück im ersten Halbfinalspiel gegen Chur Unihockey und gewinnen nach Verlängerung mit 7:6 (0:2, 2:2, 4:2, 1:0).

Anstatt einer schnellen Führung durch den HCR kassierte er bereits in der zweiten Minute das erste Gegentor. Chur trat agiler und konsequenter auf, während die Winterthurer Mühe bekundeten, ins Spielgeschehen hineinzufinden. In der elften Spielminute erhöhten die Gäste zum 0:2.

Rychenberg meldete sich im zweiten Abschnitt zurück und Daniel Keller verkürzte in Überzahl. Der HCR zeigte in dieser Spielphase schöne Kombinationen, scheiterte jedoch wiederholt im Abschluss. Nicht so die Bündner: Sie erwiesen sich im Abschluss als effizient und erzielten aus zwei Chancen zwei Treffer, einen davon in Überzahl.

Angefeuert vom heimischen Publikum gelang Lukas Gebert in der 44. Minute das 2:4 und wenig später Marco Eyer das 3:4. Chur zog sich weit in seine Zone zurück und lauerte auf Konter. Und dies überaus erfolgreich, denn innert einer Minute erhöhten die Gäste bis zur 54. Minute mit zwei schnellen Gegenstössen auf 3:6.

Die Hoffnungen im Winterthurer Lager schwanden. Tim Nussle stocherte jedoch in der 55. Minute den Ball ins Tor und Jarmo Altorfer erwischte den Torhüter wenige Sekunden später mit einem Weitschuss zum 5:6. Als Chur kurz darauf zwei Strafen kassierte, nutzte Captain Cédric Napierala diese doppelte Überzahl in der 59. Minute zum alles in allem verdienten Ausgleich.

Das Spiel ging in die Verlängerung. Der HCR nahm den Schwung aus dem dritten Drittel mit und benötigte lediglich 14 Sekunden für den Siegtreffer in diesem verrückten Spiel. Als Siegesschütze zeichnete sich Doppeltorschütze Keller aus.

Das zweite Spiel der Halbfinalserie (best of 3) gegen Chur findet am 21. März in Chur statt. Mit einem Auswärtssieg könnte sich der HCR auf direktem Weg fürs Finale qualifizieren. Bei einer Niederlage käme es tags darauf (15 Uhr) in Oberseen zu einem Entscheidungsspiel.

HCR U16: Lemmenmeier; Rutz, Mauchle; Napierala (1), Thiel; Dall'Oglio, Bänziger; Gebert (1), Aeschimann, Tomaselli; Nussle (1), Eyer (1), Bühlmann; Gerber, Altorfer (1), Keller (2).