TTC Wil: Superfinal gegen Rio Star Muttenz
Tischtennis

TTC Wil: Superfinal gegen Rio Star Muttenz

Die NLA-Mannschaft des TTC Wil ist nur noch einen Schritt entfernt vom angestrebten Triple, dem dritten Schweizermeistertitel in Serie. Beim Superfinal vom 2. Juni 2018 in Schaffhausen haben die Wiler die Möglichkeit, den Gewinn der NLA-Meisterschaft erneut zu verteidigen.

Finalgegner Rio Star Muttenz
Vor den zwei Meistertiteln des TTC Wil hat Rio Star Muttenz die NLA jahrelang dominiert und den Schweizermeistertitel 11 Mal in Serie gewonnen. Genau dieser Verein steht den Wilern nun im Endspiel um die Meisterschaft 2017/2018 gegenüber. Neu wird das Playoff-Finale an einem Spieltag im sogenannten Superfinal entschieden. Der Gewinner des Superfinals ist Schweizer Meister. Sollte die Partie 5:5 unentschieden enden, entscheidet das Satzverhältnis, ist auch das Satzverhältnis unentschieden, entscheidet das Punkteverhältnis. Parallel zum NLA-Finale der Herren zwischen Wil und Muttenz wird auch das NLA-Finale der Damen zwischen Neuhausen und Kloten ausgetragen.

Neben dem neuen Format des Playoff-Finals ist in diesem Jahr auch neu, dass der TTC Wil bereits die Qualifikation als Sieger abgeschlossen hat. Die Wiler Andrew Rushton (Nr. 2 des Schweizer Rankings), Matiss Burgis (Nr. 8 im Schweizer Ranking), Fredrik Möller (Nr. 13 im Schweizer Ranking) und Christian Hotz (Nr. 30 im Schweizer Ranking) haben bislang eine sehr starke Saison gespielt und gehen deshalb als Titelverteidiger und Qualifikationssieger leicht favorisiert in das Endspiel.

Der Superfinal-Gegner Rio Star Muttenz ist allerdings definitiv sehr gefährlich und wird natürlich alles daran setzen, die Wiler an der erfolgreichen Titelverteidigung zu hindern. Die beiden Chinesen Jiashun Hu (Nr. 1 im Schweizer Ranking) und Chengbowen Yang (Nr. 3 im Schweizer Ranking) sowie der Schweizer Nationalspieler Cédric Tschanz (Nr. 37 im Schweizer Ranking) haben im Playoff-Viertelfinal gegen UGS Chênois und im Halbfinale gegen Lugano gezeigt, dass sie in sehr guter Form sind.

Superfinal am 2. Juni 2018 um 14 Uhr in der Dreifachhalle Breite in Schaffhausen
Die Ausgangslage vor dem Superfinal vom 2. Juni 2018 um den Meistertitel 2018 könnte somit kaum spannender sein. Die beiden besten Teams der Schweiz werden sich voraussichtlich alles abverlangen und den Zuschauern Tischtennissport auf Weltklasseniveau bieten. Der Superfinalbeginnt um 14 Uhr in der Dreifachhalle Breite in Schaffhausen.

Thomas Wegmann