TSV St. Otmar gewinnt gegen Wacker Thun mit 33:19 (16:11)
Handball

TSV St. Otmar gewinnt gegen Wacker Thun mit 33:19 (16:11)

Der amtierende Meister Wacker Thun traf auf einen TSV St. Otmar, der bis in die Haarspitzen motiviert war und von der ersten Minute an den Ton angab.

Bei Wacker Thun hingegen passte von Beginn an nicht viel zusammen. Die Thuner taten sich schwer gegen die aggressive und konsequente Verteidigung der St. Galler und wenn sie diese mal überwinden konnten, stand da ein Aurel Bringolf im Tor, der mit einer Topleistung aufwartete. Bereits zur Pause lag der TSV St. Otmar nach einer tadellosen Leistung mit 16:11 in Front.

Nach dem Seitenwechsel erwartete man allgemein eine Antwort der Thuner, doch diese blieb aus. Ganz im Gegenteil, es war der TSV St. Otmar, der gleich wieder das Zepter übernahm. Acht Minuten nach Wiederbeginn der Partie lautete der Spielstand 23:11, womit die Vorentscheidung gefallen war. Die Otmärler spielten die Partie souverän zu Ende und konnten sich am Ende über einen hohen 33:19 Erfolg freuen.

Telegramm

Kreuzbleiche, 950 Zuschauer
SR: Capoccia/Jucker
TSV St. Otmar: Bringolf (11 Paraden/2 Tore), Kindler (2 Paraden); Spellerberg (4), Hedin, Hörler (1), Gwerder (3), Pendic (5), Wüstner, Bamert (1), Geisser (1), Rauch (2), Wetzel (4), Kaiser (6), Milovic (1), Höning (3)
Wacker Thun: Wick (6 Paraden), Arnosti (1 Parade); Holm (3), Linder, Felder, Dähler (2), Suter (3), Giovanelli, Lanz, Wyttenbach (6), Friedli (1), Huwyler Simon, Huwyler Stefan, Krainer (2), Delhees (2)