TSV St. Otmar gewinnt gegen den TV Endingen mit 22:21 (10:10)
Handball

TSV St. Otmar gewinnt gegen den TV Endingen mit 22:21 (10:10)

Die Partie zwischen dem TSV St. Otmar und dem TV Endingen war hart umkämpft. Der Abstand zwischen den beiden Teams betrug nie mehr als zwei Tore.

In der ersten Halbzeit lagen die Vorteile mehrheitlich auf der Seite des TV Endingen. Beide Teams agierten sehr engagiert und aggressiv und konnten sich auf starke Torhüter verlassen. Kurz vor der Pause erkämpfte sich der TSV St. Otmar dann die Führung, der Seitenwechsel erfolgte dann aber beim Gleichstand von 10:10.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der TSV St. Otmar die Führung übernehmen, es gelang ihm aber nicht, diese vorentscheidend auszubauen. Ganz im Gegenteil: in der 41. Minute musste er dem TV Endingen den Ausgleich (16:16) zugestehen und kurze Zeit später, konnte das Gästeteam mit drei Treffern in Folge die Führung übernehmen und den Vorsprung auf zwei Tore ausbauen (17:19). Doch die Otmärler konterten ebenfalls mit drei Treffern in Serie und erzwangen so den erneuten Führungswechsel. Die Schlussphase war dann nichts für schwache Nerven. In der 53. Minute glich Endingen zum 20:20 aus. Erneut war es das Heimteam, welches in der 56. Minute die Führung an sich riss. 10 Sekunden vor Spielende konnte der TV Endingen mit einem erfolgreich verwerteten Siebenmeter den Ausgleich erzielen. Doch mit einer sehenswerten Einzelleistung sicherte Ondrej Zdrahala dem TSV St. Otmar in extremis doch noch den viel umjubelten Vollerfolg (22:21).

Dank dieses Sieges konnte der TSV St. Otmar die rote Laterne abgeben und befindet sich neu auf dem achten Tabellenplatz.