Tiger Woods holt den entscheidenden Punkt im Presidents Cup
Reitsport, Rugby, Luftsport, Netball, Racquetball, Rettungsschwimmen, Schach, Surfsport

Tiger Woods holt den entscheidenden Punkt im Presidents Cup

Die besten zwölf Golfer der USA siegen im Presidents Cup gegen die Weltauswahl 19:15. Tiger Woods holt gegen den Australier Aaron Baddeley den Punkt, der den Amerikanern den Erfolg sichert.

Am prestigereichen Teamwettkampf in Melbourne gewann Woods mit Steve Stricker respektive Dustin Johnson nur eines von vier Doppeln. Im abschliessenden Einzel zeigte sich der Superstar jedoch von seiner besten Seite und liess Baddeley keine Chance. Nach 15 Löchern war der Match entschieden.

Die Amerikaner waren mit vier Punkten in den Schlusstag gestartet. Nach acht der zwölf Einzel stand es plötzlich 15:15. Woods und Baddeley bestritten das vorletzte Duell. "Ich hoffte, dass es nicht mehr auf meine Partie ankommen würde", sagte Woods hinterher. "Aber jetzt ist es natürlich ein schönes Gefühl." Woods' Sieg trug den US-Golfern den 18. und entscheidenden Punkt ein. Der überragende Spieler der Woche war der 41-jährige amerikanische Routinier Jim Furyk. Der US-Open-Sieger von 2003 gewann alle vier Doppel und setzte sich auch im Einzel gegen Ernie Els klar durch.

Im neunten Presidents Cup haben die Amerikaner nun zum siebten Mal insgesamt und zum vierten Mal in Serie gewonnen. Es war auch ein Triumph des nicht spielenden Captains Fred Couples, der seinem Widersacher Greg Norman nunmehr zwei Niederlagen nacheinander zufügen konnte.

Der Presidents Cup ist das Pendant zum ebenfalls alle zwei Jahre stattfindenden, wesentlich traditionsreicheren Ryder Cup, dem Duell zwischen den Amerikanern und den Europäern. In der Weltauswahl des nach dem früheren US-Präsidenten Gerald Ford benannten Presidents Cup spielen Golfer aus allen Kontinenten mit Ausnahme Europas.

Melbourne (Au). Presidents Cup. Schlussstand: USA - Weltauswahl (ohne Europa) 19:15. Die Resultate der 12 Einzel (6:6): Webb Simpson u. Kim Kyung-Tae (SKor) 1 down. Dustin Johnson u. Charl Schwartzel (SA) 2 und 1. Bubba Watson u. Ryo Ishikawa (Jap) 3 und 2. Bill Haas u. Geoff Ogilvy (Au) 2 down. Hunter Mahan s. Jason Day (Au) 5 und 3. Nick Watney s. K.J. Choi (SKor) 3 und 2. Phil Mickelson u. Adam Scott (Au) 2 und 1. Matt Kuchar u. Retief Goosen (SA) 1 down. Jim Furyk s. Ernie Els (SA) 4 und 3. David Toms s. Robert Allenby (Au) 7 und 5. Tiger Woods s. Aaron Baddeley (Au) 4 und 3. Steve Stricker s. Y.E. Yang (SKor) 2 und 1.