SWHL: Gesucht wird der vierte Playoff-Teilnehmer
Eishockey

SWHL: Gesucht wird der vierte Playoff-Teilnehmer

In der Swiss Women’s Hockey League steht nach einmonatiger Pause kurz vor den Playoffs noch eine Entscheidung aus: Sowohl Reinach als auch Neuenburg haben im letzten Spiel noch die Chance, sich als viertes Team für die Playoffs zu qualifizieren.

Zwei Niederlagen am Wochenende machten Reinach vom (fast) sicheren Playoff-Teilnehmer zum Zitterkandidaten: In der Direktbegegnung mit Neuchâtel Hockey Academy hätten die Aargauerinnen vor heimischem Publikum am Samstag alle Zweifel beseitigen können, doch Neuenburg behielt das bessere Ende für sich und reduzierte mit einem 4:2-Sieg den Rückstand auf Reinach auf zwei Punkte. Keine 24 Stunden später ereilte das Team von Yan Gigon jedoch das gleiche Schicksal und die Neuenburgerinnen konnten die scheinbar gute Ausgangslage im Heimspiel gegen das bisher sieglose Weinfelden nicht ausnutzen und verloren mit 2:4. Da auch Reinach seine Sonntags-Partie gegen Bomo Thun verlor, bleibt die Spannung im Rennen um den letzten Playoff-Platz bis zur letzten Runde erhalten: Reinach trifft am kommenden Wochenende zuhause auf Weinfelden, Neuenburg muss auswärts in Lugano antreten.

In der SWHL B hingegen sind alle Entscheidungen gefallen: Die GCK Lions, Branis, Langenthal, Bassersdorf, die Fribourg Ladies, Kreuzlingen-Konstanz, Féminin Lausanne und Aufsteiger Wil werden die Playoffs bestreiten. Offen ist nur noch die Schlussrangierung nach der Qualifikation.

SWHL A, Resultate: Lugano – Bomo Thun 6:3 (1:0, 5:0, 0:3). Reinach – Neuchâtel Hockey Academy 2:4 (0:0, 1:2, 1:2). Bomo – Reinach 7:4 (3:1, 2:1, 2:2). Neuchâtel Hockey Academy – Weinfelden 2:4 (1:0, 0:2, 1:2.

Rangliste (inklusive halbierte Punkte aus der Qualifikation): 1. ZSC Lions* 7/35. 2. Lugano* 8/32. 3. Bomo Thun* 9/27. 4. Reinach 9/13. 5. Neuchâtel Hockey Academy 9/11. 6. Weinfelden 8/3. - * für die Playoffs qualifiziert.

SWHL B, Resultate: Kreuzlingen-Konstanz – Bassersdorf 6:5 (2:1, 2:3, 2:1). Féminin Lausanne – Neuchâtel Hockey Academy 1999 5:3 (0:0, 1:3, 4:0). Zunzgen-Sissach – Brandis 1:6 (0:3, 1:2, 0:1). Bassersdorf – Féminin Lausanne 8:2 (4:0, 3:1, 1:1). Kreuzlingen-Konstanz – Wil 2:5 (1:1, 0:1, 1:3). Bassersdorf – GCK Lions 1:0 n.V. (0:0, 0:0, 0:0, 1:0). Neuchâtel Hockey Academy 1999 – Kreuzlingen-Konstanz 0:5 (0:2, 0:2, 0:1). Brandis – Langenthal 2:3 n.V. (0:0, 1:1, 1:1, 0:1). Zunzgen-Sissach – Féminin Lausanne 3:4 n.V. (1:0, 2:2, 0:1, 0:1). Wil – Fribourg Ladies 4:3 n.V. (2:0, 1:0, 0:3, 1:0). Fribourg Ladies – Brandis 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Langenthal – Bassersdorf 5:4 n.V. (0:1, 1:1, 3:2, 1:0) . GCK Lions – Zunzgen-Sissach 3:0 (1:0, 1:0, 1:0).

Rangliste: 1. GCK Lions* 17/41. 2. Brandis*17/35. 3. Langenthal* 16/34. 4. Bassersdorf* 16/34. 5. Fribourg Ladies* 17/34. 6. Kreuzlingen-Konstanz* 17/20. 7. Féminin Lausanne* 16/18. 8. Wil* 16/17. 9. Zunzgen-Sissach 17/13. 10. Neuchâtel Hockey Academy 17/3. - * für die Playoffs qualifiziert.