SWHL B-Playoffs: Drei Halbfinalisten bekannt
Eishockey

SWHL B-Playoffs: Drei Halbfinalisten bekannt

Drei der vier Halbfinalisten stehen nach dem ersten Playoff-Wochenende in der SWHL B fest: Bassersdorf, Brandis und Wil  qualifizieren sich mit je zwei Siegen für die Runde der letzten Vier.

Langenthal legte in seiner Serie gegen die Fribourg Ladies mit einem Auswärtssieg vor. Den Oberaargauerinnen reicht am kommenden Samstag ein weiterer Sieg zur Playoff-Halbfinal-Qualifikation. Setzt sich Langenthal durch, stehen die vier Erstplatzierten der Qualifikationsphase in den Halbfinals. In den Playouts gewann Zunzgen-Sissach die Serie gegen Féminin Lausanne und sicherte sich damit den Ligaerhalt. Die Waadtländerinnen hingegen steigen nach drei Saisons in der SWHL B wieder ab.

Auch in der SWHL C sind die ersten Entscheidungen gefallen: Wisle, Rapperswil-Jona, Tramelan und das zweite Team der Neuchâtel Hockey Academy ermitteln in einer einfachen Runde jene beiden Teams, die sich im Final um den Aufstieg gegenüberstehen werden. In den Playouts spielen Prilly und Eisbären Queens gegen den Abstieg in die SWHL D.

SWHL A, Nachtragsspiel: ZSC Lions – Bomo Thun 9:0 (3:0, 3:0, 3:0). – Schlussrangliste Qualifikation: 1. Ladies Lugano 10/41. 2. Reinach 10/31. 3. ZSC Lions 10/30. 4. Neuchâtel Hockey Academy 10/20. 5. Bomo Thun 10/8. 6. Weinfelden 10/6. – Playoff-Halbfinals (ab 16. Februar, Best of 5): Lugano – Neuchâtel Hockey Academy. Reinach – ZSC Lions. – Playout (ab 16. Februar, Best of 5): Bomo Thun – Weinfelden.

SWHL B, Playoff-Viertelfinals (Best of 3): Brandis – Kreuzlingen-Konstanz 6:2 (2:1, 2:1, 2:0). Bassersdorf – Sursee 2:1 (0:0, 1:1, 1:0). Wil – GCK Lions 4:1 (2:1, 0:0, 2:0). Fribourg Ladies – Langenthal 1:3 (0:1, 0:0, 1:2). Kreuzlingen-Konstanz – Brandis 1:3 (0:1, 1:1, 0:1). Sursee – Bassersdorf 2:7 (0:3, 1:3, 1:1). GCK Lions – Wil 2:4 (0:2, 2:0, 0:2). – Bassersdorf, Brandis und Wil für den Halbfinal qualifiziert.

Playout: Zunzgen-Sissach – Féminin Lausanne 5:1 (2:0, 2:0, 1:1). Féminin Lausanne – Zunzgen-Sissach 1:3 (1:1, 0:1, 0:1). Féminin Lausanne steigt in die SWHL C ab.

SWHL C, Gruppe 1: Rapperswil-Jona Lady Lakers – Basel/KLH 4:5 n.V. (2:2, 1:1, 1:1, 0:1). Engiadina – Wisle 1:6 (0:0, 1:2, 0:4). Engiadina – Wisle 1:4 (0:0, 1:1, 0:3). – Rangliste: 1. Wisle 16/45. 2. Rapperswil-Jona Lady Lakers 16/37. 3. Basel/KLH 16/17. 4. Engiadina 16/12. 5. Eisbären Queens 16/9. – Wisle und Rapperswil für Aufstiegsspiele qualifiziert. Eisbären Queens in den Playouts gegen Prilly (Best of 3).

SWHL C, Gruppe 2: Neuchâtel Hockey Academy 1999 – Sierre 8:2 (1:0, 1:2, 6:0). La Chaux-de-Fonds – Neuchâtel Hockey Academy 1999 1:7 (0:0, 1:4, 0:3). - Rangliste: 1. Tramelan Ladies 16/43. 2. Neuchâtel Hockey Academy 1999 16/35. 3. Sierre 16/24. 4. La Chaux-de-Fonds 16/13. 5. Prilly 16/5. – Tramelan Ladies und Neuchâtel Hockey Academy 1999 für die Aufstiegsspiele in die SWHL B qualifiziert. Prilly in den Playouts gegen Eisbären Queens (Best of 3).