SV Fides unterliegt im Vierpunktespiel zu Hause den Red Dragons Uster
Handball

SV Fides unterliegt im Vierpunktespiel zu Hause den Red Dragons Uster

Nach der Partie gegen Gossau dachte man, auf dem richtigen Weg zu sein und zum Spitzenspiel gegen die Red Dragons Uster bestehen zu können. In einem denkwürdigen Spiel unterliegen die St. Galler im Spitzenspiel den Red Dragons Uster mit 16:23 (9:11).

Das Spiel begann auf beiden Seiten fehlerhaft. Das erste Tor erzielte Usters Balsiger nach viereinhalb Minuten. SV Fides konnte erst nach zehneinhalb Minuten das 1. Tor durch Sven Moser erzielen, während die Zürcher bereits 3-mal trafen. Bei Fides war das Erzielen von Toren weiter Mangelware. In der 13. Minute traf Captain Linde zum 2:6. Fides war nun bemüht und stand etwas besser defensiv, so dass der Spielstand nach 17 Minuten auf 4:6 verkürzt werden konnte. Kurz vor der Pause war es erneut Linde, der den Anschlusstreffer zum 9:10 erzielte. Im Gegenzug war es aber erneut Uster, die ein Tor zum Halbzeitstand von 9:11 erzielten.

Nach der Pause distanzierte sich Uster erneut komfortabel, indem sie einen 3:0 Lauf hinlegten. Nach 3 Minuten nach Wiederanpfiff in der 2. Halbzeit erzielte Elias Müller das erste Tor im 2. Durchgang für das Heimteam. Nun kam der zur Pause eingewechselte Ramon Schaltegger etwas besser ins Spiel. Er zeigte schöne Paraden. Nach langer Verletzungspause kehrte im heutigen Spiel Julian Schlachter aufs Spielfeld zurück. Uster brachte den Vorsprung souverän über die Zeit und feiert einen Start-Ziel Sieg; sie gewannen verdient mit 16:23. Es war definitiv nicht der Tag der SV Fides Handballer.

SV Fides hat nun 2 Wochen Zeit, um sich auf die nächste Partie gegen SG Siggenthal Vom Stein Baden vorzubereiten. Das nächste Spiel bestreiten sie erneut vor heimischer Kulisse am 21. März im St. Galler Athletik-Zentrum.

Bild aus dem Archiv und wurde von Silvan Schmid aufgenommen.

Telegramm

SV Fides St. Gallen – Red Dragons Uster 16:23 (9:11)
Athletik-Zentrum, St. Gallen, – 70 Zuschauer – Grünig / Nauer

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Fides; 2mal 2 Minuten gegen Uster

SV Fides: Jochum (2 Paraden), Schaltegger (6 Paraden), Ambagtsheer, Baumgartner (1), Cox (1), Linde (4/2), Moser (2), Müller (2), Ryser (2), Schlachter, J. Schmid (2), V. Schmid (1), Usik (1), Wick

Uster: Steiner (13 Paraden), Dürr (0 Paraden), Balsiger (4), C. Güntensperger (4), S. Güntensperger (2), Mischol (2), B. Rohde, M. Rohde, Schaub (4/1), Stocker (4), Tan (3/2), Von Dach,

Bemerkung: SV Fides ohne Fischer, Stacher und Wetzel