SV Fides unterliegt im Appenzellerland dem TV Appenzell deutlich
Handball

SV Fides unterliegt im Appenzellerland dem TV Appenzell deutlich

SV Fides beisst sich am Sonntagabend in Appenzell mehrfach am Appenzeller Torhüter die Zähne aus und verliert mit 29:26 (13:8).

SV Fides startete stark in die Partie und ging durch Captain Wetzel und Jonas Schmid mit 0:2 in Führung. Der Gastgeber erzielte 3 Tore in Serie und übernahm die Führung zum 3:2. Elias Müller konnte dann nochmals ausgleichen. Mit 3 Toren in Serie konnte der TV Appenzell wieder mit 6:3 in Führung gehen und kontrollierte das Spiel bis zur Pause. SV Fides scheiterte immer wieder mit 100% Torchancen am gut haltenden Appenzeller-Torhüter Thomas Brülisauer und hinten erhielt der SV Fides nicht zwingende Tore. Die Seiten wurden beim Stand von 13:8 gewechselt.

Nach der Pause verkürzte zunächst Bence Stàb auf 13:9. Das Spiel verlief ausgeglichen, Appenzell konnte die Führung wahren und brachte den Sieg über die Zeit und gewinnt am Ende verdient mit 29:24.

Appenzells Torhüter Thomas Brülisauer glänzte mit 14 Paraden. Die Fides-Torhüter verbuchten an diesem Abend 10 Paraden. Bence Stàb war erfolgreichster Fides-Schütze mit 5 Treffern. Topscorer an diesem Abend bei Appenzell war Lukas Manser und Simon Manser mit je 7 Toren.

Das nächste Spiel findet gemäss Spielplan am Samstag zu Hause gegen SG Handball Stäfa U23 statt.

Telegramm

TV Appenzell vs. SV Fides St. Gallen 29:24 (13:8)

Wühre Appenzell – 210 Zuschauer – Reiser / Widmer

Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Appenzell; 3mal 2 Minuten gegen Fides

Appenzell: Brülisauer (14 Paraden); Bischof (1), Graber, Hörler (2), R. Inauen, Y. Inauen (4), Looser (1), L. Manser (7), S. Manser (7), Rigas (1), Sutter (4), Valaulta (2);

SV Fides: R. Schmid (4 Paraden), Jochum (6 Paraden); Alpiger, Baumgartner (3), Müller (3), Schlachter (1), J. Schmid (2), V. Schmid (4), Stacher, Stàb (5), Usik (2), Wetzel (3), Wick (1);

Bemerkungen: Appenzell ohne Graf (nicht eingesetzt) SV Fides Berger (auf Bank), ohne Schaltegger Cox, Peyer und Ryser (abwesend)