SV Fides unterliegt dem HC Arbon deutlich
Handball

SV Fides unterliegt dem HC Arbon deutlich

Am Freitagabend war der SV Fides zu Gast am Bodensee beim HC Arbon. Auch den zweiten Saisonvergleich verlieren die Stadt St. Galler gegen den Aufsteiger deutlich mit 31:23 (18:12).

Der Start in die Partie am Freitagabend verlief ausgeglichen. Bereits in der 3. Minute konnte sich das einheimische Team mit 3 Toren in Serie absetzen. Nach siebeneinhalb Minuten stand es 5:2. In der 8. Minute verkürzte Sven Moser zum 5:3. Der SV Fides sündigte oft im Abschluss und holte dabei Strafen. Die Tordifferenz bis zur Pause pendelte sich zwischen 4 und 5 Toren ein. Die Seiten wurden beim Stand von 18:12 gewechselt.

Auch nach der Pause änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Der HC Arbon zog uneinholbar davon. Elias Müller und Lukas Linde zeigten sich an diesem Abend in einer starken Verfassung. Der HC Arbon gewinnt die Partie gegen den SV Fides verdientermassen mit 31:23.

Mit dieser Niederlage fällt der SV Fides auf den 3. Platz zurück. Die Finalrunde ist somit in weite Ferne gerückt. Der SV Fides muss im nächsten Heimspiel am Samstag gegen Fortitudo Gossau 2 gewinnen und auf viel Schützenhilfe der anderen Teams der 1. Liga hoffen, um sich noch für die Finalrunde qualifizieren zu können.

Bild: Silvan Schmid

Telegramm

HC Arbon – SV Fides St. Gallen 31:23 (18:12)
Sporthalle Arbon – 150 Zuschauer – Brülisauer / Bitici

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Arbon und 6-mal 2 Minuten gegen Fides

Arbon: Appert (10 Paraden), Diethelm (1 Parade), Banic (2), Eberle, Egger (9), Eugster (1), Gasser (3), Kuster, Midea (3), Piske (2), Scherrer, Simon (3), Strässle (8/3)

SV Fides: Jochum (2 Paraden) Schaltegger (2 Paraden); Ambagtsheer, Baumgartner (2), Cox (3), Dilys, Linde (7/1), Moser (1), E. Müller (5), Ryser (1), J. Schmid (1), V. Schmid, Stacher (2/1), Wick (1)

Bemerkung: SV Fides ohne Fischer, Popovic, Schlachter, Wetzel und Usik (auf der Bank)