SV Fides scheitert in der Cup-Vorrunde an HC Kriens!
Handball

SV Fides scheitert in der Cup-Vorrunde an HC Kriens!

Am vergangenen Samstag reiste der SV Fides in die Innerschweiz. Sie mussten ohne den neu verpflichteten Dilys Daugirdas auskommen, da die Lizenz für dieses Spiel ausstehend war.

Die Luzerner übernahmen schnell das Spieldiktat. Joel Cox vom SV Fides konnte für die St. Galler zu Beginn ausgleichen. Kriens konnte sich mit zwei Toren in Serie etwas absetzen. Mittels Penalty verkürzte der neue Captain, Lukas Linde, auf 3:2. Durch Tore von Joel Wick, Joel Cox und Serafin Baumgartner konnte der SV Fides das erste Mal die Führung zum 4:5 übernehmen. Mit 4 Toren in Serie hatten die Luzerner die passende Antwort und gingen wieder mit 8:5 in Front. In der 17. Minute reagierte der SV Fides mit einem Wechsel auf der Torhüterposition; der eher glücklose Schaltegger übergab das Gehäuse Philipp Jochum. Der Rückkehrer Vasco Schmid und Serafin Baumgartner erzielten die nächsten Fides Tore und verkürzten wieder auf 10:9. Beim Stand von 15:13 wurden die Seiten gewechselt.
Erneut waren es die Luzerner die besser zurück auf die Platte kamen. Mit 3 Toren in Serie zogen die Innerschweizer wieder davon. Dem SV Fides gelang erst nach 6 Minuten nach der Pause der erste Treffer durch Jonas Schmid. Mit weiteren 3 Toren verkürzte Fides bis zur 38. Minute auf 19:17. In der 44. Minute gelang dem talentierten Joel Wick der Ausgleich zum 20:20. Während der nächsten Minuten begegneten sich die beiden Teams auf Augenhöhe mit leichtem Vorteil des Gastgebers.
Am Ende musste der SV Fides eine schmerzliche 29:25 Niederlage und das Ausscheiden im Schweizercup hinnehmen.

Der Start in die 1. Liga Meisterschaft ist am Samstag 14. September mit dem Heimspiel gegen die Pfader Neuhausen. Spielbeginn in der St. Galler Kreuzbleiche 19:00 Uhr.

Telegramm

HC Kriens - SV Fides St. Gallen 29:25 (15:13)
Kriens Meiersmatt – 40 Zuschauer – Fallegger / Leu

Strafen: 5 mal 2 Minuten gegen Kriens, 3 mal 2 Minuten gegen Fides

Kriens: Iten (9 Paraden) Rast (3 Paraden); R. Baumann (8), T. Baumann (4/1), Bühler (1), Heller (3), Petkovic, Schnetzler (3), Stadelmann (5), Weingartner (4), Wolf (2)

SV Fides: Schaltegger (3 Paraden) Jochum (8 Paraden); Baumgartner (2), Cox (4), Linde (3/1), Popovic (1), Ryser, J. Schmid (3/3), V. Schmid (3), Stacher (2), Usik (1), Wetzel, Wick (6)

Bemerkung: SV Fides ohne Schlachter, Ambagtsheer, Moser und Daugirdas