SV Fides gewinnt hartumkämpftes Spiel gegen HC Andelfingen
Handball

SV Fides gewinnt hartumkämpftes Spiel gegen HC Andelfingen

Das Spiel lebte von der Schnelligkeit, vom Kampf und von Emotionen. Der SV Fides gewinnt am Ende mit 29:26 (12:12).

HC Andelfingen schlug ein hohes Tempo an und war nicht gewillt die Partie zu verlieren. Andelfingen ging schnell mit 0:2 in Führung. Bence Stàb erzielte den ersten Fides-Treffer. Der Gast übernahm in den Startminuten das Spieldiktat. In der 20. Minute glich das Heimteam das erste Mal die Partie aus. In die Führung ging aber Andelfingen wieder und SV Fides rannte weiter einem Rückstand hinterher. Die Seiten wurden beim Spielstand von 12:12 gewechselt.

Nach der Pause ging erneut HC Andelfingen in Führung und in der 35. Minute ging SV Fides durch Joel Wick das erste Mal in Führung. SV Fides übernahm nun das Spieldiktat, aber Andelfingen blieb in Schlagdistanz. SV Fides brachte die Führung über die Zeit und gewinnt ein hart umkämpftes Spiel glücklich mit 29:26.

Daniel Berger meinte kurz nach Spielschluss: «Das Spiel war ein Krimi, unnötigerweise einen Krimi! Wir bekamen hinten zu viele einfache Tore und vorne waren wir zu überhastet. Es war eine erneute kämpferische Leistung. Ohne Coach auf der Bank war es zeitweise etwas chaotisch. Am Ende haben wir es gut hingekriegt; 2 Punkte sind 2 Punkte; danach spricht niemand mehr über den Spielverlauf.» Bence Stàb, der zehnfache Torschütze des Spiels, sagte zum gewonnenen Spiel: «Bis jetzt war es das härteste Spiel. Wir haben gezeigt, dass wir hart kämpfen und als Mannschaft gewinnen können. Das hat mich sehr gefreut.». Der kämpferische junge Joel Wick fasste das Spiel so zusammen: «Wir haben die erste Halbzeit gut überstanden, obwohl die Andelfinger sehr viel Tempo gemacht haben; es war uns bewusst, dass  wir so gut wie möglich dagegenhalten müssen. In der 2. Halbzeit haben wir uns vorne gesteigert und der Torhüter hinten war auch ein besserer Rückhalt. In der Offensive haben wir uns Zeit gelassen und uns die Chancen gut herausgespielt und so verwertet.»

Am kommenden Samstag findet das nächste Spiel statt. SV Fides wird beim Leader TSV Fortitudo Gossau 2 erwartet.

Telegramm

SV Fides St. Gallen vs. HC Andelfingen 29:26 (12:12)

Athletik-Zentrum St. Gallen – 50 Zuschauer – Ràcz / Troisler

Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Fides; 2mal 2 Minuten gegen Andelfingen

SV Fides: Jochum / R. Schmid (je 3 Paraden); Baumgartner (3/2), D. Berger, Müller, Schlachter (4), J. Schmid (2), Stacher (4/2), Stàb (10/1), Usik (2), Wetzel, Wick (4)

Andelfingen: Schwalt 0 Paraden / Hirtreiter (4 Paraden); N. Berger (1), Gehrig (7), R. Hirzel (4/3), T. Hirzel (3), Hochstrasser (2), Kiss (4), Krügel, Lang, Nussbaumer, Watkins (5), Würzer

Bemerkungen: SV Fides ohne: Alpiger, Cox, Ryser, V. Schmid und Schaltegger