SPL2: Kantersieg in Basel
Handball

SPL2: Kantersieg in Basel

Am Samstag wurde die zweite Mannschaft des LC Brühl vom zweiten Absteiger der SPL1 aus Basel empfangen. Die Brühlerinnen spielten stark auf und konnten das Spiel durch eine geschlossene Teamleistung mit 35:15 für sich entscheiden.

Im zweiten Auswärtsspiel der laufenden Saison reisten die Brühlerinnen mit dezimiertem Kader nach Basel, vier Spielerinnen fehlten aus schulischen beziehungsweise arbeitstechnischen Gründen. Trotz weniger Auswechselmöglichkeiten als gewohnt setzte sich das Team zum Ziel, aus einer kompakten, aggressiven Abwehr mit viel Tempo nach vorne zu agieren um ihre Stärke, das Gegenstossspiel, vollends zeigen zu können.

Das junge Gastteam, welches mit einem Durchschnittsalter von nur gerade 19 Jahren im Schnitt fünf Jahre jünger als ihre Gegnerinnen ist, startete gut ins Spiel und konnte bereits nach acht Minuten mit 5:1 in Führung gehen. Diesen Vorsprung wurde durch geduldiges Angriffsspiel mit gut herausgespielten Chancen sowie schnellen Toren aus der ersten Welle kontinuierlich ausgebaut. Einzig in der Defensive gab es noch gewisse Punkte zu verbessern. Der Trainer forderte mehr Unterbrüche und die Abpraller mussten besser abgesichert werden. Allerdings sprachen die nur acht erhaltenen Tore in 30 Minuten eindeutig für die Brühler Abwehr.

In der zweiten Spielhälfte bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Die Gäste aus der Ostschweiz dominierten das Spiel klar und überzeugten auf ganzer Linie. Die gute Leistung gegen Stans am vergangenen Samstag konnte nochmals übertroffen werden. Die Brühler Torhüterin zeigte eine hervorragende Leistung und auch die Wurfquoten im Angriff liessen nicht viel zu wünschen übrig. Die Statistik zeigt eine durchschnittliche Erfolgsquote von 71 Prozent während jede Feldspielerin mindestens ein Tor erzielte und davon die Würfe von vier Spielerinnen mindestens fünf Mal ihr Ziel erreichten.

Insgesamt eine konzentrierte und geschlossene Teamleistung, die zu diesem Kantersieg geführt hatte. Nun gilt es, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen und weiterhin konzentriert für eine erfolgreiche Saison zu arbeiten. Am nächsten Wochenende geniessen die Spielerinnen ein spielfreies Wochenende bevor sie in zwei Wochen auswärts gegen die Spono Eagels antreten

Telegramm

ATV/KV Basel – LC Brühl II 15:35 (8:16)
Basel Rankhof  – Kappler Stefan/Zürcher Fabian – 50 Zuschauer
Strafen: 3 mal 2 Minuten gegen ATV/KV Basel, 2 mal 2 Minuten gegen LC Brühl II
ATV/KV Basel: Zamorano Tania (7 Paraden); Ebi, Estermann (2), Fagagnini, Frei (2), Hofer, Nyffenegger (3), Paoletta, Rietmann, Scherb, Schluchter (4), Schmidig, Schulz (3/2), Zamorano Cassandra (1)
LC Brühl II: Fässler (22 Paraden); Ackermann (3), Albrecht Fabienne (3), Albrecht Stefanie (6/3), Brunner (5), Hohl (3), Marksteiner (2/1), Müller (5), Roth (2), Schnyder (1), Stacher (5)