SPL2: Ein unterlegener Auftritt
Handball

SPL2: Ein unterlegener Auftritt

Am Samstag bestritt die zweite Mannschaft des LC Brühl in der St. Galler Kreuzbleichehalle das Rückrundenspiel gegen GC Amicitia Zürich. Die Brühlerinnen unterlagen dem Tabellenleader klar mit 23:32.

Ein Spiel, nichts zu verlieren! Letzten Samstag empfing die zweite Mannschaft des LC Brühl die erstplatzierte Equipe aus Zürich in der St. Galler Kreuzbleiche. Eine Mannschaft, die zu Fehlern verführt und im Angriff extrem viel Druck auf die Verteidigung ausübt, so war GC Amicitia beim Heimteam bekannt.

Das Spiel startete mit einem verbissenen Kampf um Tore, wobei beide Mannschaften versuchten, sich abzusetzen. Es unterliefen beiden Teams viele technische Fehler, doch während die Gäste immer stärker aufspielten und Druck auf die Brühler Abwehr ausübten, reagierte das Heimteam hektisch und bekundete bei der Absprache in der Deckung grosse Mühe. So zog Amicitia davon, obwohl die Brühlerinnen verzweifelt versuchten, den Anschluss nicht zu verlieren. Im Angriff fehlte dem Heimteam das letzte Etwas und die Verteidigungsarbeit war auf St. Galler Seiten nicht konsequent genug. Für die Brühlerinnen etwas enttäuschend, wurden beim Stand von 10:18 die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit verlief anschliessend relativ ausgeglichen, doch waren die St. Gallerinnen nicht imstande, die enorme Tordifferenz aufzuholen. Das Spiel war weiterhin gezeichnet von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten, allerdings gelang es den Zürcherinnen schliesslich, den Match nach ihren Regeln zu spielen und so einen verdienten 23:32-Sieg nach Hause zu tragen.