Spitzenkampf endete Unentschieden
Fussball

Spitzenkampf endete Unentschieden

Der FC Amriswil glich im 2. Liga Spiel einen 0:2 Rückstand nach der Pause noch aus. AS Calcio Kreuzlingen war mit dem Unentschieden letztlich noch gut bedient.

Der FC Amriswil hatte es mit dem Zweiten der Gruppe erstmals in der Rückrunde mit einem Spitzenteam zu tun. Mit einem Sieg des Gastgebers liegt der zweite Tabellenplatz noch in Reichweite. Die bisherigen Auftritte Amriswils waren durchzogen.

Beide Mannschaften begannen sehr diszipliniert. Calcio Kreuzlingen versuchte von Beginn an, das Spiel in den Griff zu bekommen. Amriswil stand aber sehr kompakt und konzentriert und liess in der ersten Viertelstunden keine Chance zu. Die beiden ersten Abschlüsse besassen die Tellenfelder (4./13.). Erstmals Gefahr vor Mirseloski war in der 17. Minute. Die spielerisch starken Gäste hatten die beste Phase in der 2. Viertelstunde. Sie konnten die Amriswiler weit in die eigene Platzhälfte drängen. Es überraschte nicht, als Can Tidim nach schöner Einzelleistung aus 15 Metern herrlich  zum 0:1 traf (23.). Kreuzlingen liess die Oberthurgauer dann etwas mehr aufkommen. Sie standen aber Defensiv auch sehr gut. In der 41. Minute, nach einem Freistoss, hatte Contartese den Ausgleich auf dem Fuss nach einem Abpraller. Goalie Nowak parierte aber reaktionsschnell. Kurz vor der Pause nützte Can Tidim den Freiraum aus und schoss wieder unhaltbar zum 0:2 ein. Calcio führte nicht unverdient. Sie zeigten spielerisch eine souveräne und abgeklärte Leistung.

Schnell war nach der Pause klar, Amriswil gab sich noch nicht geschlagen. Calcio Kreuzlingen versuchte, den Vorsprung zu verwalten. Offenbar meinten sie, den Sieg im Spargang einfahren zu können. Denn sie überliessen den Amriswilern das Spieldiktat mehr oder weniger kampflos. Amriswil nützte die Freiheiten aus. Beck traf in der 54. Minute zum Anschlusstreffer. Die Einheimischen kamen in kurzer Folge zu einigen hochkarätigen Chancen. Nowkak rettete zweimal toll. Die Tellenfelder hätten jetzt führen müssen. In der 68. Minute gelang dem auffälligen Muinos der mehr als verdiente Ausgleich. Calcio war nicht mehr fähig, Gegensteuer zugeben, den Schalter umzudrehen. In der 74. Minute vergab Germann alleine vor dem Tor den Führungstreffer. Erst zum Schluss bäumten sich die Kreuzlinger nochmals etwas auf. Sie brachten in der zweiten Hälfte ausser in der 87. Minute nichts mehr zählbares Zustande. Gegen die sehr gute kämpferische Leistung der Tellenfelder hatten sie keine Mittel. Da nützte ihre technische und individuelle Ueberlegenheit nicht mehr viel. Amriswil hätte den Sieg verdient. Es war ihr bestes Spiel in der Rückrunde.

 

 

Telegramm

Tore: 23. Can Tidim 0:1, 43. Can Tidim 0:2, 84. Beck 1:2, 68. Muinos 2:2
FC Amriswil: Mirseloski, Niklaus, Muinos, Krasniqi, Kreis, Züllig, Germann, Arganese (46. Beck), Moser, Schoch (78. Macedo), Beck, Contartese ,
AS Calcio Kreuzlingen: Nowak, Schattner, Pentrelli, Fall, Anic, Can Tidim, Lucarelli, Sumelka, Trigo, E. Parisi, L.Parisi