Spirig Fünfte in Stockholm
Triathlon

Spirig Fünfte in Stockholm

Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig verpasst in Stockholm das Podest. Sie muss sich bei ihrem zweiten Start in der diesjährigen WM-Serie mit Rang 5 begnügen.

Ein Trainingsrückstand im Laufen infolge einer Oberschenkelblessur limitierte das Leistungsvermögen der fünffachen Europameisterin. Im Radfahren hatte Spirig das Geschehen einmal mehr massgeblich mitbestimmt. Die 33-jährige Zürcher Unterländerin erreichte den zweiten Wechsel als Zweite. Nach dem Schwimmen hatte Spirig zunächst eine Dreiergruppe in die erste Verfolgergruppe geführt, die nach gut der Hälfte dann auch die beiden nach dem Schwimmen führenden Sarah True und Katie Zaferes einholte.

In Abwesenheit von Seriensiegerin Gwen Jorgensen (USA) gab es dennoch einen amerikanischen Doppelsieg. Es gewann Jorgensens Landsfrau und Vorjahressiegerin True, die sich auf der zweiten Hälfte der Laufstrecke von Zaferes und Andrea Hewitt (Neus) absetzen konnte. True siegte mit 14 Sekunden Vorsprung, Spirig verlor als Fünfte 50 Sekunden.