Spannende Ausgangslage vor der Schlussrunde
Korbball

Spannende Ausgangslage vor der Schlussrunde

Am vergangenen Samstag fand im nassen Zihlschlacht die 5. Runde der laufenden NLA-Saison statt. Das erste Spiel bestritt die KG Altnau-Kreuzlingen gegen Fraubrunnen BE

Trotz einigen ausgelassenen Grosschancen vermochte das Team vom Bodensee das Spiel über 40 Minuten zu kontrollieren und konnte mit 10:3 gewinnen. Im zweiten Spiel kam es zum Kantonsderby gegen Zihlschlacht. Im Regen gelang der Heimmannschaft vor zahlreichen Zuschauern ein guter Start und sie konnten gleich mit 2:0 in Führung gehen. Wieder erspielte sich die Korbballgemeinschaft sehr gute Chancen die teilweise nicht verwertet wurden. Trotzdem konnte sie das Spiel noch wenden und schlussendlich klar mit 11:6 für sich entscheiden. Das letzte Spiel gegen Neuenkirch LU war dann spannend bis zur letzten Sekunde. Nachdem Altnau-Kreuzlingen in der ersten Halbzeit noch mit 4:3 führte, steigerten sich die Luzerner nach dem Seitenwechsel und gingen ihrerseits mit 6:4 in Führung. In einer turbulenten Schlussphase ging das Spiel hin und her. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften unentschieden mit 7:7. An dieser Stelle möchte sich die Korbballgemeinschaft bei den angereisten Zuschauern bedanken, die das Team trotz dem schlechten Wetter lautstark unterstützten.

Weil sich auch Pieterlen BE fünf Punkte erspielte, könnte die Ausgangslage vor der Schlussrunde kaum spannender sein. Es kommt zu einem Zweikampf um die Goldmedaille, denn mit 26 Punkten liegt Altnau-Kreuzlingen nur knapp mit einem Punkt Vorsprung vor Pieterlen auf dem ersten Zwischenrang. Im Kampf um die Bronzemedaille sind zudem noch fünf Mannschaften im Rennen. Weiter kämpfen die verbleibenden drei Mannschaften gegen den Abstieg. Stattfinden wird die Schlussrunde am 5. Septemeber 2015 im thurgauischen Neukirch-Egnach, unter anderem auch das Spitzenspiel Altnau-Kreuzlingen gegen Pieterlen.