Souveräner Thurgauer Meister durch den STV Oberaach – Herrenkorbball mit Teilnehmerrekord seit Jahren!
Korbball

Souveräner Thurgauer Meister durch den STV Oberaach – Herrenkorbball mit Teilnehmerrekord seit Jahren!

Der STV Oberaach ergattert sich die Goldmedaille des Thurgauer Meisters zum dritten Mal in Folge. 38 Mannschaften nahmen bei den Herren unterteilt in 4.Ligen teil, das Thurgauer Korbball im starken Aufwind- herzlichen Dank allen Teams!

Die Nachfrage nach Korbball steigt stetig weiter, zum Vorjahr konnten nochmals fünf neue Mannschaften dazugewonnen werden. Das tolle Wetter, die idealen Infrastrukturen, der familiäre- turnerische Umgang und die gute Stimmung unter allen teilnehmenden Vereinen machten die Meisterschaft zu einem Korbballfest die ganze Saison hindurch:) Besonderes, in diesem Jahr konnte eine grosse Schlussrunde (ohne 4.Liga) am Sonntag 18. August mit den Damen und Herren in Frauenfeld auf der Sportanlage Kleine Allmend durchgeführt werden die durch den Turnverein Pfyn bestens organisiert wurde- nochmals besten Dank an die Pfyner Turnerfamilie!

1.Liga Herren: Dominanz durch STV Oberaach mit dem Tripple in einer ausgeglichenen Liga

Der STV Oberaach wird souveräner Thurgauer Meister mit einem "Start-Ziel-Sieg" und nur -1 Verlustpunkt- starke Leistung! Einzig die achtplatzierten Mittelthurgauer aus Müllheim konnten dem Meister einen Punkt abluchsen. Auf den weiteren Medaillenrängen blieb es bis zum Schluss der Meisterschaft spannend, da fünf Teams noch Möglichkeiten auf Edelmetall hatten Zwischenrangliste nach der 5.Runde. An der Schlussrunde in Frauenfeld wurde nochmals fleissig Punkte gesammelt und geteilt mit starken Spielen der einzelnen Equipen. Schlussendlich konnte sich der STV Zihlschlacht 2 (2.Platz/16 Pkts) vor der KG Neukirch-Roggwil 2 (3.Platz/15 Pkts) und dem STV Illhart-Sonterswil (4.Platz/14 Pkts) durchsetzen. Im hinteren Teil der Tabelle sicherten sich die Hinterthurgauer aus Affeltrangen (7.Platz/9 Pkts) mit +1 Pkts Vorsprung auf den direkten Absteiger des TV Müllheim (8 Platz/8 Pkts) den Ligaerhalt (Barrageplatz vs. Affeltrangen 2), obwohl die Affeltranger «das Kellerduell» im letzten Spiel der Saison mit 4:2 verloren, da diese gegen den Vizemeister einen «wohl unerwarteten» Erfolg mit 7:4 vollbracht haben.

1.Liga: 1.Platz STV Oberaach 1 (gelb) / 2.Platz STV Zihlschlacht 2 (orange) / 3.Platz KG Neukirch- Roggwil 2

1.Liga Schlussrangliste 2019

 

2.Liga Herren: KG Altnau-Kreuzlingen vor STV Affeltrangen 2 – zwei Teams die der Liga den Stempel aufdrückten!

Die Aufsteiger der KG Altnau-Kreuzlingen (1.Platz/26 Pkts.) liessen ihre «grosse Klasse» aufblitzen und werden 2.Liga Meister. Die Seebueben teilten einzig gegen den Vizemeister des STV Affeltrangen 2 (2.Platz/20 Pkts.) und den TV Märstetten (4.Platz/13 Pkts.) Punkte, ansonsten makellose Bilanz in der Endabrechnung! Die Routiniers des STV Affeltrangen 2 hielten die Youngsters mit gekonnter und durchdachter Spielweise «locker» in Schach. Sehenswertes Korbball zeigten die Hinterthurgauer mit variantenreichem Spiel  ob unter dem Korb oder aus der Distanz- was die 2.Liga sehr bereichert! Die Bronzemedaille sicherten sich die Höfer des STV Eggethof (3.Platz/14 Pkts). Im Mittelfeld blieb es ausgeglichen, da sich die Teams jeweils die Punkte immer wieder teilten. Im hinteren Teil der Tabelle gab es ein «Kopf an Kopf» Rennen zw. dem STV Oberaach 2 (6 Platz/10 Pkts) und dem TV Märwil (7 Platz/10 Pkts) mit dem besseren Ende für die Oberthurgauer und dem resultierenden Ligaerhalt. Die Aachthaler wiesen im Direktduell die bessere Differenz aus. Somit steigt der TV Märwil und die Nachwuchsspieler gespickt mit Routiniers des STV Dussnang- Oberwangen (8Platz/8 Pkts) in die 3.Liga ab.

2.Liga: 1.Platz KG Altnau-Kreuzlingen 2 (blau) / 2.Platz STV Affeltrangen 2 (schwarz-weiss) / 3. Platz STV

2.Liga Schlussrangliste 2019

 

3.Liga: "Aufsteiger steigt weiter auf"- der STV Hauptwil Gottshaus mit starker Saison zum Ligameister

Die 3.Liga wurde in diesem Jahr dank der grossen Nachfrage auf 11 Teams aufgestockt. In einem äusserst interessanten Spielmodus mit einer Vor-/ bzw. Finalrunde standen den teilnehmenden Teams sehr interessante Begegnungen bevor. Unteranderem kamen neu die Korbballer des STV Hauptwil-Gottshaus (1.Platz. /20 Pkts.) hinzu. Von Beginn weg der Meisterschaft erklimmen die Oberthurgauer Platz 1 und gaben diesen nicht mehr her. Vorallem aus der Distanz überzeugten die Hauptwiler! Die Silbermedaille sichern sich die Turner des TV Heimenhofen (2.Platz/15 Pkts), diese konnten den amtierenden Meister fordern und auch in der Finalrunde mit 5:3 bezwingen. Bronze erkämpften sich die dritte Mannschaft des STV Oberaachs (3.Platz/15 Pkts.)- trotz starker Vorrunde mussten die Aachthaler an der Finalrunde zwei knappe Niederlagen gegen die beiden vorplatzierten Teams hinnehmen. Im vorderen Mittelfeld folgen die Höfer des STV Eggethof 3 (4 Platz /15 Pkts) vor dem TV Müllheim 2 (5.Platz /12 Pkts) und dem TV Märstetten 2 (6Platz /9 Pkts). Die Eggethöfler und die Müllheimer zeigten an der Schlussrunde in Frauenfeld eine starke Vorstellung, beide Teams gaben an diesem Tag nur wenige Punkte her! Im hinteren Teil des Mittelfelds gab es spannende Partien zu bestaunen angeführt vom TV Pfyn (7.Platz/12 Pkts) vor dem TV Märwil 2 (8.Platz/11 Pkts) und dem TV Eschenz (9.Platz/8 Pkts.). Die Pfyner bekundeten an diesem Tag fehlende Treffersicherheit, zahlreiche TOP Chance wurden nicht verwertet. Das Tabellenende bildeten die beiden Nachwuchsmannschaften des TV Thundorfs (10 Platz/9 Pkts) vor dem STV Illhart- Sonterswil 2 (11 Platz/ 4 Pkts).

3.Liga: 1.Platz STV Hauptwil-Gottshaus (grün) / 2.Platz TV Heimenhofen (grau) / 3.Platz STV Oberaach 2 (gelb)

3.Liga Schlussrangliste 2019

 

4.Liga- Routiniers halten Nachwuchs «noch» in Schach- STV Kreuzlingen gewinnt

Fünf zusätzliche Equipen bereichern in diesem Jahr die 4.Liga der Herren- die 11 Teams präsentierten sehr gutes Korbball mit zahlreichen Nachwuchsspielern, gespickt mit Routiniers. Die 4.Liga mit ihrem besonderen Spielmodus an drei Spielabenden (frei gewählt von den Teams) ist äusserst beliebt bei den Thurgauer Vereinen. In diesem Jahr wurden an zwei Abenden Qualifikationsrunden in jeweils zwei Gruppen gespielt. Die beiden besten Mannschaften von jeder Gruppe qualifizierten sich für die Spiele um die Medaillenränge, die übrigen Teams wurden nochmals in zwei Tableaus unterteilt für die Rangierungspartien, dieser Spielmodus fand grossen und vor allem positiven Anklang bei den Equipen! Das Seniorenteam des STV Kreuzlingen (1.Platz/6 Pkts.) darf in diesem Jahr sich als wiederholter Meister nach 2018 nochmals feiern lassen mit einer äusserst ausgeglichenen und konstanten Spielweise über die ganze Saison hinweg. Silber ergattert sich das jahrelang spielende Team des STV Erlen (2.Platz/3 Pkts. ) Im heissumkämpften Spitzenspiel um Platz 1 unterlagen die Aachthalern den Seebueben in der Finalrunde mit 0:2- die teils gut herausgespielten Chancen wurden nicht verwertet. Bronze ging an das Nachwuchsteam des STV Zihlschlacht 4 (3.Platz/3 Pkts), das tiefere Korbverhältnis entschied zu Ungunsten der Oberthurgauer. Die jungen Zihlschlachter mischten gegen die beiden vorplatzierten Mannschaften mit gekonnter und schneller Spielweise die Finalrunde positiv auf! Platz vier ergattert sich der TV Balterswil (0 Pkts)- das Trefferglück fehlte an der Schlussrunde. Im Mittelfeld um Platz 5-8 konnten sich das Unterseeteam aus Berlingen (5.Platz/6 Pkts.) gegen die übrigen Teams mühelos behaupten und gewann alle Finalspiele souverän. In den Qualifikationsspielen liessen die Berlinger nur -3 Punkte liegen- wegen -0.50 Körben (Direktduell vs. TV Balterswil) konnten sich diese nicht für die Medaillenspiele nach der Vorrunde qualifizieren. Platz 6-8 wurde bei gleicher Punktzahl von allen drei Teams (2 Pkts) durch die Korbdifferenz entschieden, der STV Oberhofen Illighausen führt das Trio vor dem TV Müllheim 3 (7.Platz) und dem STV Sommeri (8.Platz) an. Im Tableau um Platz 9-11 konnten sich die Youngsters des STV Eggethof 4 (9.Platz/4Pkts) gegen die grossgewachsenen Hinterthurgauer des TV Lommis (10 Platz/2Pkts.) und die jungen Korbballer des TV Bischofszell (11.Platz/0Pkts) in einer souveränen Schlussrunde behaupten. Die beiden Vereine aus Lommis und Bischofszell zeigten gute und kreative Lösungsansätze in den Spielen- hie und da blieb bei guten Chancen das Trefferglück aus.

4.Liga: 1.Platz STV Kreuzlingen Senioren (rot) / 2.Platz STV Erlen (weinrot) / 3.Platz STV Zihlschlacht 4 (dunkelblau)

4.Liga Schlussrangliste 2019

 

Barrage: STV Affeltrangen 1 vs. STV Affeltrangen 2 - es bleibt in Affeltranger Händen

Klare Sache im Turnverein Affeltrangen, die beiden qualifizierten Mannschaften aus der 1.Liga STV Affeltrangen 1 (7.Platz) und aus der 2.Liga STV Affeltrangen 2 (2 Platz) verzichten aus "logischen Gründen" auf ein Barragespiel, das die Routiniers nicht aufsteigen wollen und die Youngsters nicht absteigen möchten ;)

Das ReKo TGTV bedankt sich bei allen Teams für die äusserst gelungene Meisterschaft und freut sich bereits heute schon auf die Saison 2020.

 

Mehr Korbball von den Thurgauermeisterschaften 2019 auf unseren Social Media Seiten im Facebook und Instagram mit vielen Videos, Bilder uvm :)

Facebook Korbball Thurgau TGTV

Instagram Korbball Thurgau TGT