SJMCC Rennbericht MX Gutenswil
Motocross

SJMCC Rennbericht MX Gutenswil

Beim SJMCC U9 Cup waren stolze 18 Kinder am Start. Auf der etwas verkürzten Strecke zeigten Emil Ziemer und Luis Santeusanio bereits im Training, dass sie die schwierige Strecke bestens im Griff haben. 0.079 Sekunden war der Abstand nach dem Zeittraining. Tizian Bolliger folgte mit Abstand auf Platz drei. Im ersten Lauf zog Emil vorne seine Runden und konnte einige Meter zwischen seine direkten Verfolger legen. Luis musste in der ersten Runde kurz zu Boden und musste zuerst Ramon Hofer und dann auch noch Tizian überholen. So wurde Luis Santeusanio zweiter vor Tizian Bolliger. Der zweite Lauf ist schnell erzählt. Emil vor Luis und dahinter Tizian. Die Positionen waren schnell bezogen und so spulten sie die Renndistanz ab. Saubere Leistung von allen dreien. Emil war es dann auch, welcher die First-Lap Winner Prämie von IXS. 100%, Motul und Pirelli abholen konnte. Auf das Podest durften in Gutenswil sogar die ersten fünf Fahrer. Ein grosses Dankeschön dem Veranstalter, so sahen wir noch mehr strahlende Kinder. Emil Ziemer (1:1) gewinnt vor Luis Santeusanio (2:2) und auf drei folgte Tizian Bolliger (3:3) Die Präsente gingen an Leon Steinmann (5:4) und Ramon Hofer (4:5)

Der Tecton U12 Cup hatte ein Doppelweekend in Gutenswil. Am Sonntag war dann zusätzlich noch das Finale des Scott Kids Cup. Eliot Vidalenc vor Ryan Oppliger und dahinter Noe Zumstein waren die Favoriten nach dem Zeittraining vom Samstag. Doch in den Rennen war dann alles anders. Ryan und auch Noe mussten früh zu Boden und so waren es dann Dario Zanolin und Noryn Polsini die plötzlich auf Podestplätzen daherkamen. Eliot Vidalenc setzte sich jedoch durch und konnte den Lauf für sich entscheiden. Für Noryn kam es im zweiten Lauf noch besser. Doch dafür musste er zuerst den wilden Santiago Espada überholen. Dario Zanolin viel leider durch technischen Defekt aus uns so konnte Noryn den ersten Platz kampflos erben. Noe Zumstein, der nach einem schlechten ersten Lauf was gut zu machen hatte, startete mässig, konnte sich aber kontinuierlich nach vorne arbeiten und beendete das Rennen auf dem zweiten Platz. Dahinter folgte Santiago Espada vor Eliot Vidalenc. Für das Tagesklassement gab es dann das Plätzchen zuoberst für Noryn Polsini (3:1) vor Eliot Vidalenc (1:4) und Santiago Espada (4:3). Die Ehrenpreise gingen an Luis-Valentino Laufer (7:5) der mit einer Tageslizenz mal Schweizer Rennluft schnupperte und Noe Zumstein (12:2) auf Platz fünf.

Tecton U12 Cup zum zweiten hiess es dann am Sonntag wie bereits erwähnt zusammen mit dem Scott Kids Cup. Die Fahrer sind schon seit längerer Zeit die gleichen, nur gerade zwei mehr gab es am Sonntag zum Einschreiben. Das Zeittraining ging diesmal an Ryan Oppliger vor Eliot Vidalenc und Noe Zumstein welcher heute mit zwei guten Läufen die Scott Kids Cup Meisterschaft gewinnen könnte. Eliot Vidalenc hatte mächtig Druck vom vermutlich kleinsten Mann im Feld. Ryan Oppliger kämpfte verbissen und liess keine Möglichkeit aus, Eliot anzugreifen. Leider musste er in der zweitletzten Kurve nach einem weiteren Angriff etwas weit raus und stürzte im losen Boden. Dadurch verlor er einige Plätze und wurde nicht mit den verdienten Punkten belohnt, zeigte aber ein tolles Rennen! Profitieren konnte Noe Zumstein und auch Dario Zanolin welche die weiteren Podestplätze belegten. Im zweiten Lauf blieben einige Favoriten in der grossen Startcarambolage stecken und mussten sich anschliessend durch das Feld pflügen. Während vorne Noryn Polsini nach einem guten Start bald das Feld anführte. Im folgte Dario Zanolin welcher dann in Runde vier die Führung übernehmen und nicht mehr abgeben müsste bis ins Ziel. Eliot kämpfte tapfer und konnte von zuhinterst noch auf Platz drei vorfahren. Auch Ryan legte einen Zielsprint hin und überholte quasi auf der Ziellinie noch Noe Zumstein auf Platz fünf. Die First-Lap Winner der beiden Tage hiessen Noryn Polsini 1x und 3x Eliot Vidalence der sich mit den vielen Prämien das Startgeld sparte…

!!! DER SJMCC GRATULIERT NOE ZUMSTEIN ZUM TITELGEWINN IM SCOTT KIDS CUP !!!

Im Backyard Racing U16 Cup zeigte Marc Rütsche ein sehr gutes Zeittraining und kahm am nächsten an die beiden Dominatoren. Die schnellste Runde gab es diesmal für Fabio Artho vor Lyonel Reichl. Im 1. Lauf war es dann auch Fabio, welcher bis zu einem dummen Ausrutscher das Rennen anführte. Dadurch profitierte Lyonel und konnte den Lauf für sich entscheiden. Dahinter ging es wesentlich spannender zur Sache. Simon Zetzmann, Marc Rütsche und Leon Badertscher kämpften verbissen um den letzten Platz auf dem Podest. Marc Rütsche war dann am Schluss der glückliche. Im zweiten Lauf gelang Fabio Artho dann ein Lauf ohne Zwischenfälle und er entschied den Lauf mit einem souveränen Start-Ziel Sieg für sich. Dahinter folgte Lyonel Reichl der nach mässigen Start zuerst von vier auf zwei vorfahren musste. Dahinter folgte mit Abstand Marc Rütsche vor Simon Zetzmann welche ein spannendes Rennen bis zum Schluss zeigten. Die First-Lap Winner Tafel mit je 20.- Franken dotiert geht beides mal an Fabio Artho welcher auch die Tagesrangliste anführte. (2:1) Auf dem zweiten Platz war Lyonel Reichl (1:2) und als dritter auf das Podest stieg Marc Rütsche (3:3). Die Ehrenpreise gingen an Simon Zetzmann (4:4) und Leo Badertscher (5:5) auf Platz fünf.

 

Der SJMCC U20 Cup bekam eine eigene Plattform und der Überflieger Luan Kündig dominierte auch das Rennen in Gutenswil nach belieben. Fast fünf Sekunden im Zeittraining lassen keine Zweifel aufkommen. Der wieder gesunde Toni Zippert stieg neu in die Saison ein und konnte gleich die zweite Zeit für sich behaupten. Nice Comeback! Joel Stierli hat sich für sein Heimrennen einiges vorgenommen und legte den Grundstein dafür mit Platz 3 im Zeittraining. Im ersten Lauf zog Luan auf und davon. Dahinter aber war es sehr spannend zwischen Joel Stierli und Toni Zippert. Joel kämpfte verbissen schaffte aber nie den entscheidenden Angriff und wurde guter dritter. Toni Zippert bestätigte sein Resultat aus dem Zeittraining. Im Zweiten Lauf das gleiche Bild. Der Chef vorne weg und dahinter bekämpfen sich die anderen verbissen um jede Position. Toni Zippert erwischte einen besseren Start während Joel Stierli die eingefangen 10 Sekunden nie richtig zufahren konnte. Luan holte zudem noch die First-Lap Winner Prämie von Motul, Pirelli, IXS und 100%.

Abschliessend können wir auf eine gelungene Veranstaltung in Gutenswil zurückblicken. Mit viel Fleiss organisierte Die MSG Gutenswil ein perfektes Rennen. Weiter geht es bereits am nächsten Weekend. Dann geht es am Samstag im Rahmen der MXRS-Serie um weitere Meisterschaftspunkte.